Körper, Geist, Seele

Gib zurück, was nicht zu dir gehört! Dazu gehört auch Geld!

geld-stifte-kredit-coinsGib zurück, was nicht zu dir gehört! Dazu gehört auch Geld!

Geld und Glück ist in unserer heutigen Zeit ein wichtiges Thema. Von vielen wird Geld schon als eine Art Gradmesser für Glück betrachtet. Doch ist das wirklich so? Hat Geld tatsächlich in direkter Linie etwa mit Glück zu tun? 

Über Geld spricht man nicht. Geld hat man!

Dieses alte Sprichwort aus dem Deutschen Raum sagt viel über das Thema Geld aus. Das man über Geld nicht spricht, bedeutet in dem Zusammenhang, dass man den eigenen Besitz sprechen lässt. Es ist die „Mein Haus, mein Auto, mein Boot“ Mentalität, die die Menschen in Deutschland in den letzten zwanzig Jahren so verinnerlicht haben. Dabei stellt sich die Frage, ob all diese Reichtümer, die man zugegebenermaßen mit Geld anhäufen kann, wirklich Glücklich machen.

Woher kommt das Geld eigentlich, dass wir jeden Tag so ausgeben?

Der Konsum in Deutschland boomt wie selten zuvor. Parallel dazu ist die Arbeitslosigkeit verhältnismäßig gering. Allerdings kann das nicht darüber hinwegtäuschen, dass  immer mehr Menschen in Deutschland an der Armutsgrenze leben. 

Daneben gibt es die Menschen, die eigentlich mehr als genug Einkommen erzielen, aber immer größere Träume und Wünsche haben. Um sich diese zu erfüllen, sind sie nur allzu schnell bereit, sich in Schulden zu stürzen. So sind aktuell 6,92 Millionen Menschen überschuldet. Verschuldet sind noch viel mehr Menschen

Schulden sind eine schwere Last – Geld und Glück!

Wer Schulden aufnimmt, begibt sich in eine Art Abhängigkeit von dem Kreditgeber. Abgesehen davon, dass in den meisten Fällen auf die aufgenommenen Schulden Zinsen fällig werden, also eine weitere Last aufgeladen wird, besteht die Verpflichtung der Rückzahlung. 

Wer sich in eine solche Abhängigkeit begibt und solche Lasten auf seine Schultern lädt, wird es schwer haben ein befreites Leben führen zu können. Aus diesem Grund ist es wichtig, wenn man einmal in die Schuldenfalle geraten ist, die aufgelaufenen Schulden so schnell wie möglich wieder zu begleichen.

Es geht auch ohne Schulden

Ein Beispiel für eine große Schuldenfalle ist beispielsweise die Kreditkarte. Jedes Jahr werden in Deutschland mehr als 100 Mio. Euro über Kreditkarten ausgegeben. In den wenigsten Fällen haben die Menschen, die das Geld ausgeben, es tatsächlich auch in dem Moment auf ihrem Konto. Meistens ist es ein Kauf auf Pump. Vor allem Studenten und junge Menschen, denen von Natur aus noch nicht so viel Geld zur Verfügung steht, laufen hier schnell in eine Schuldenfalle.

Da macht es Sinn, sich nach Alternativen umzusehen. Natürlich, eine Kreditkarte bringt Vorteile. So zum Beispiel das bargeldlose Bezahlen, wenn es bewusst getan wird. Aber auch die Möglichkeit im Ausland kostenlos Geld abzuheben und im Internet einfach Bestellungen zu tätigen. Wer hier bewusster Leben und Geld ausgeben möchte, der sollte sich auf eine Prepaid-Kreditkarte verlassen. Denn hier wird wirklich nur das Geld ausgegeben, dass in dem Augenblick auch zur Verfügung steht – allerdings mit allen anderen Vorteilen, die eine Kreditkarte für Studenten mit sich bringt.

Alles eine Frage der inneren Einstellung

Das ein erfolgreiches Leben ohne Geldprobleme möglich ist, zeigen Millionen Menschen weltweit. Allerdings ist es dafür wichtig, mit dem richtigen Selbstverständnis und der richtigen Einstellung an das Thema Geld heranzugehen

24.12.2019
Spirit Online

Schlagworte für diesen Artikel:

Der Beitrag hat Ihnen gefallen?

Wir freuen uns über eine Spende via Paypal

Den Artikel kommentieren

Mit deinem Newsletter erhältst du viele Neuigkeiten und Anregendes aus der großen Welt der Spiritualität

Briefkasten-Himmel-wolken-mailbox

zur Newsletter-Eintragung
E-Mail Adressen sind bei uns sicher | wir geben Adressen niemals weiter

X