Superfood Brennnessel – Reinigung im Frühjahr

brennnessel kraeuter

Brennnessel und Fasten – ein super Gespann im Frühjahr für die Gesundheit

Die Brennnessel ist die Heilpflanze 2022 und das mit vollem Recht. Ihre entgiftenden und entsäuernden Kräfte sind in der Heilkunde bekannt und sehr geschätzt. Gerade beim Reinigen des Körpers bei einer Frühjahrskurs ist sie ein idealer Begleiter bei Fastenwochen oder auch bei Abnehm-Kuren.

Auch in der Küche ist die Brennnessel beliebt. Gerade im Frühjahr ist die große Nährstoffdichte (viele Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente) eine willkommene nährstoffreiche Abwechslung im Speiseplan.
Selbst als gutes Heilmittel, z.B. Haarwasser und als Spritzmittel im Garten – ist sie für unsere Gesundheit und für unser Wohlgefühl sehr wichtig. Oft wird sie aber als Unkraut bekämpft, weil sie in einem „geordneten“ Garten nichts zu suchen hat.

In der Vorbereitung zu diesem Artikel erzählte mir meine Partnerin, dass ihre Mutter in einem Teil des Gartens die Brennnessel wachsen ließ, weil sie und ihr Mann diese Heilkraft der Brennnessel kannten und regelmäßig Trinkkuren mit ihr durchführten.

Heute zählt die Brennnessel zu den Superfoods, auch wenn sie weniger bekannt ist wie andere Superfood-Pflanzen.

Seit Menschengedenken wird sie wegen ihrer vitalen und heilenden Substanzen in vielen Lebensbereichen genutzt. In der Heilkunde zählt sie zu den ältesten Heilpflanzen.

Sie wachsen fast überall – nur die Ernte bzw. das Pflücken ist nicht ganz so leicht. Wer sich der Brennnessel unbedacht nähert, der kann die Erfahrung machen, dass dies doch ziemlich schmerzhaft sein kann. Die Pflanze hat zu ihrem eigenen Schutz sehr viele Brennhaare, die auf allen Pflanzenteilen zu finden sind. In diesen Brennhaaren sind Abwehrstoffe wie z.B. Histamin, Ameisensäure, Acetylcholin, Natriumformiat und Serotonin. Beim Berühren brechen die Spitzen der Härchen ab und die Stoffe können ausströmen und verursachen auf unserer Haut Brennen, Juckreiz, Quaddeln und Schmerzen.

Ist man unachtsam gewesen, dann muss man den Schmerz nicht einfach aushalten, bis er wieder abklingt. Hilfreich ist sofortiges Abwaschen und dann das Einreiben mit Aloe Vera Gel oder mit frischen Schachtelhalmsaft. Auch Eisbeutel können den Schmerz und Juckreiz erträglicher machen.

Sinnigerweise ist auch ein Brennnessel-Kräutergeist zur Einreibung hilfreich und wirkt lindernd auf die Schmerzen.

Diesen kann man aus dem Kraut und/oder aus den Brennnesselwurzeln herstellen.
Entweder ca. 2-3 Handvoll Brennnesselblätter oder ca. 50-60 Gramm gereinigte Brennnesselwurzeln (kleingeschnitten mit ca. 40-50 %igen Alkohol übergießen und einige Wochen in der Wärme stehen lassen. Dann abseihen und in dunkle Flaschen abfüllen. Diesen kann man auch mit Apfelessig mischen. Man kann die Haut aber auch direkt damit dünn einreiben.

Hat man Alkohol aus der Apotheke dafür verwendet, dann bitte diesen Kräutergeist nur äußerlich anwenden. Hat man einen Korn, Gin oder Wodka dafür verwendet, kann man diesen Tropfenweise auch zur innerlichen Reinigung einsetzen.
Viele der Stoffe, die in den Brennhärchen der Brennnessel zu finden sind, gehören auch in unserem Körper zu den schützenden Substanzen.

Wer jetzt in der Natur die ersten kleinen Brennnesseltriebe sucht, kann sie meist leicht anfassen, da diese wenig oder noch keine Brennhaare hat. Ansonsten ist es empfehlenswert, beim Ernten Handschuhe zum eigenen Schutz zu tragen.

Ernte-Zeiten von Brennnesseln

Frische Triebe sind jetzt im Frühjahr besonders gut zu ernten, diese sind noch bis zum April zu finden, je nach Region, wo sie gesucht und geerntet werden sollen.
Gerade für die Frühjahrskur z. B. als Tee, im Wildkräutersalat, als Gemüse und als Getränk in der Fastenkur oder für eine Abnehm-Kur sind diese ideal.

Blätter kann man bis in den Juni ernten. Diese eignen sich auch zur Teezubereitung und als Gemüse.
Das ganze Kraut kann bis weit in den Herbst gesammelt werden. Dieses eignet sich für Tee und für Bäder. Fein geschnitten kann es aber auch unter den Spinat gemischt werden und gibt so seine heilenden Bitterstoffe ans Essen ab.

Im Ayurveda sind die Geschmacksrichtungen bitter, herb und scharf die, welche die Verdauungskraft stärken und die dem Körper beim Entgiften unterstützen.
Die Blüten können bis in den Oktober rein gesammelt werden. Diese können auch für Wildkräutersalate genutzt werden. Man kann diese aber auch rasch trocknen und für Teezubereitungen verwenden.
Auch die Samen können bis in den Oktober gesammelt werden. Diese sollten rasch getrocknet werden. Man kann diese Samen sehr gut als Superfood verwenden.

Brennnessel in der Küche

Wie bereits angesprochen, ist die Brennnessel in der Küche auch sehr beliebt, selbst in der Gourmet-Küche von 4-Sterne-Hotels.

Die Brennnessel ist eine köstliche Zugabe zu Wildkräutersalaten. Dazu passen:
Brennnessel, Taubnessel, Ehrenpreis, Gänseblümchen, Sauerampfer, Spitzwegerich, Löwenzahn-Blüten und -Blätter, Scharbockskraut, Vogelmiere, Blutampfer, Gundermann, Ringelblume. Nicht vergessen sollte man den Bärlauch, den man im Mai ernten kann und der einen feinen knoblauchartigen Geschmack verleiht, ohne dass man den Geruch ausdünstet.
Dazu passen auch Radieschen-Blätter, junger Spinat, junge rote Bete-Blätter, junge Kohlrabi-Blätter, Rucola, Kapuzinerkresse.

Beim Sammeln von Wildkräutern sollte man aber beachten, dass ein guter Sammler nicht alles rücksichtslos erntet, sondern dass er nur die Menge erntet, die er benötigt und gut verteilt sammelt. In früheren Kulturen hat man sich zusätzlich mit der Pflanze verbunden und ihr Dankbarkeit gezollt, dass man sie ernten durfte.
In der Brennnessel, insbesondere in jungen Trieben und im Samen der ausgewachsenen Pflanze finden wir alle essenziellen Aminosäuren in einem sehr ausgewogenen Mengenverhältnis, also nicht nur die Vitamine und Mineralstoffe. Übrigens ist auch der Vitamin C Gehalt sehr hoch,

Brennnessel roh essen

Wer aus Brennnesseln einen Salat zaubern möchte, der muss die Pflanze vorher kurz bearbeiten. Einmal mit einem Nudelholz oder ähnlichem über die Nesseln walzen oder sie in warmes Wasser legen, in ein Tuch packen und auswringen. Durch diese Behandlungen brechen die Härchen und die Flüssigkeit tritt aus. Dann können Sie die Brennnessel schmerzfrei essen.
In jedem Fall lohnt es sich aber, mehr Wildkräuter in die Mahlzeiten zu integrieren, da diese ganz viele Vitalstoffe beinhalten.

Brennnessel im Smoothie

Smoothies sind köstliche Varianten, vor allem zum Frühstück. Diese sind leckere Vitalbomben, die dafür sorgen, dass die Speicher des Körpers mit den wichtigen Vitalstoffen wieder aufgefüllt werden.
Eine einfache Rezeptur sind 150 – 180 g Blattgemüse, 150 – 180 g Obst und 200 -250 ml Wasser. Beim Blattgemüse können auch die Brennnessel und andere Wildkräuter mit verwendet werden.
Wer den Smoothie süßer haben möchte, kann etwas Honig oder Reissirup zufügen.

Ein weiteres Rezept für einen Smoothie, der zusätzlich sehr wassertreibend ist:
½ Salatgurke, 1 Apfel, 1 Kiwi und Brennnessel, sowie andere Wildkräuter. Die Kiwi kann, wenn sie Bioqualität hat, ungeschält verwendet werden – die Schale ist essbar.
Die Zutaten werden mit ca. 150-180 ml Wasser püriert, bei Bedarf Süßen, wie vorher beschrieben.

Brennnessel-Spinat

In Notzeiten wurde die Brennnessel als Ersatzgemüse verwendet. Dafür wurden die jungen Triebe kurz mit kochendem Wasser überbrüht und dann sofort wieder mit kalten Wasser „gelöscht“. Dadurch verliert die Brennnessel diese „Brennfähigkeit und auch die Farbe bleibt erhalten.
Dann wird das Brennnessel-Gemüse fein gehackt und wie Spinat zubereitet. Die Brennnessel hat deutlich mehr Bitterstoffe wie Spinat, vor allem, wenn es ältere Brennnessel-Pflanzen sind. So kann man die Brennnesseln auch gut mit Spinat mischen, dadurch wird das Gemüse vitalstoffreicher.

Brennnessel-Pesto

Brennnessel, Bärlauch und Basilikum sind gute Kräuter, um ein gesundes und köstliches Pesto herzustellen.
Hier ein Rezept mit Brennnesseln:
2 Handvoll Brennnesselblätter (ca. 35 g – im Ayurveda werden die Dosierungen oft mit „Handvoll“ angegeben, auch in der Ayurveda-Medizin).
100 g Nüsse (das können Mandeln sein, aber auch Kürbiskerne oder Sonnenblumenkerne)
100 ml Öl – z.B. Olivenöl, es kann aber auch ein anderes hochwertiges Öl aus Erstpressung sein.
Zum Abschmecken: Zitronensaft, Salz, wer möchte Knoblauch oder Bärlauch
Alle Zutaten mixen und in einem geschlossenen Glas aufbewahren.

Welche Wirkung soll die Brennnessel im therapeutischen Bereich haben?

Die Brennnessel ist blutreinigend, entgiftend, entschlackend, harntreibend, hautreizend – einige dieser Eigenschaften habe ich in diesem Artikel schon angesprochen.
Die Beobachtung dieser Eigenschaften ist nicht nur Erfahrungsmedizin, sie sind auch in Studien schon nachgewiesen.

Einsatzspektrum der Brennnessel.

Je nach Literatur werden folgende Einsatzmöglichkeiten beschrieben: Allergien, Darmgeschwüre, Diabetes, Durchblutungsstörungen wie z.B. Bluthochdruck, Ekzeme, Erkrankungen der Galle, Erkrankungen der Leber, Erkrankungen der Milz, Gicht, Haarausfall, Harnwegsentzündungen, Kopfschuppen, Magengeschwüre, Nierensteine, Pickel, Raucherbein, Rheuma, Verstopfung.

Ayurveda und die indische Brennnessel

Im Ayurveda ist die indische Brennnessel, eine Bundnesselart, sehr beliebt. Diese indische Brennnessel wächst in den subtropischen Regionen Südostasiens; Indien, Nepal, Sri Lanka, Birma, Thailand, sowie andere Länder Südostasiens.
Wir kennen sie auch unter den Namen: Buntnessel, indische Salbei, Koleus, Coleus forskohlii. Es handelt sich hierbei um eine mehrjährige Pflanze.
Auch im Ayurveda hat die indische Brennnessel die vorher beschriebenen Eigenschaften. Besonders hervorzuheben ist hier jedoch zusätzlich:

Sie schützt bei Sonneneinstrahlung

indem sie die Melanin-Produktion in der Haut fördert. Dadurch bekommt die Haut einen grundsätzlichen Schutz vor zu viel Sonne. Sie fördert aber auch, dass die Haut schneller braun wird.

Sie schützt das Herz-Kreislauf-System

Dies dadurch, dass sie eine gefäßerweiternde Wirkung hat. Dadurch kann Bluthochdruck gesenkt werden und auch anderen Herz-Kreislauferkrankungen kann vorgebeugt werden.

Sie unterstützt die ableitenden Harnwege.

Dies hilft vor allem bei Blasenentzündungen und hier insbesondere bei chronischen Blasenentzündung. Die Bakterien verlieren dabei die Fähigkeit, sich in der Schleimhaut einzunisten, dadurch können Sie bei regelmäßigem Trinken ausgeschieden werden, sie werden einfach mit dem Urin ausgespült.

Sie unterstützt nachhaltig beim Abnehmen und beim Entsäuern der Gewebe.

Gesundheit hat im Ayurveda damit zu tun, dass das Agni im Körper stark ist. Krankheit, auch Übersäuerung der Gewebe mit all den sogenannten Zivilisations- bzw. Stoffwechselerkrankungen sind Ausdruck davon. Wenn das Agni (Verdauungsfeuer) schwächer wird, entsteht Stoffwechselschlacke (Ama), so entstehen die Krankheitsbilder wie Gicht, Rheuma, Übergewicht, Bluthochdruck u.a. mit all ihren Folgeerkrankungen. dass das Agni geschwächt wird und dass im Laufe der Zeit Ama (Stoffwechselschlacke) sich immer mehr im Körper ablagert.
Die indische Brennnessel stärkt die Bauchspeicheldrüse darin, die Enzyme und das Hormon Insulin zu produzieren. Dadurch normalisiert sie den Zuckerstoffwechsel.
Die Buntnessel unterstützt aber auch den Muskelaufbau, hemmt das Speichern des Fetts im Fettgewebe. Gleichzeitig wird auch der Abbau im Fettgewebe gefördert und das Fett kann leichter in den Zellen zu Energie verbrannt werden.

Detox-Fasten, ohne zu Hungern

Für mich ist das „Detox-Fasten, ohne zu Hungern“ eine der elegantesten Formen, Krankheit vorzubeugen, dem Körper immer wieder eine Auszeit zu gönnen, in der das Aufnehmen von Essen eingeschränkt wird, damit der Körper sich auf das Entschlacken konzentrieren kann.
Dies kann sein, in dem man z.B. einige Tage sich nur morgens mit einem warmen Smoothie und ansonsten nur mit 3-4 Gemüsesuppen ernährt.

Eine typische „Mahlzeit“ im Ayurveda ist Kitchari

Kitchari-Rezept (für 3 Mahlzeiten)
Zutaten:
1 Tasse Mung Dal (gespaltene Mungbohnen)
1 Tasse Basmatireis
6 Tassen Wasser
2 Tassen Gemüse Deiner Wahl z.B.: Möhren, Paprika, Tomaten, Pastinaken, Sellerie, Lauch
3 TL Ghee/ Butterschmalz
1 EL Ingwer, gehackt
1 TL Panch Puren
1 TL Kräutersalz
1 TL Gemüsebrühe (salzarm)
½ TL Kreuzkümmel, gemahlen

Zubereitung:
Reis und Mung Dal waschen und einweichen. (ca. 2-3 Stunden.)
Ghee erhitzen und das Panch Puren darin kurz anschwitzen, dann Ingwer zufügen, kurz mitdünsten.
Dann Wasser, den eingeweichten Reis und Mung Dal dazugeben – 15 Minuten kochen. Dann Gemüse zufügen, kurz garen und mit Gemüsebrühe abschmecken.
Nach Ayurveda ist dieses Gericht bekömmlich, sättigend und leicht zu verdauen.
Das Gemüse kann auch als Gemüsecurry separat zubereitet werden.

Was ist das Besondere am „Ayurveda-Detox-Fasten – ohne zu hungern“?

Welchen Gewinn kann diese besondere Form des Fastens bringen?

  • Gesundheitsvorsorge
  • Entschlackung
  • körperliche Entgiftung
  • Reinigung der Energiebahnen und des Energiefeldes
  • Stärkung der körpereigenen Abwehr
  • Abnehmen
  • geistige Klarheit und seelische Stabilität
  • mehr körperliche Vitalität
  • verbesserte Leistungsfähigkeit
  • Ruhe und Gelassenheit
  • Tiefe Sammlung und Selbsterfahrung
  • als Mensch zu wachsen, Selbsterkenntnis
  • Zuwachs an menschlicher Stärke
  • Vermehrung von Ojas

Typische Zeichen dafür, dass der Körper dringend eine solche Detox-Fastenzeit braucht:

  • Schweregefühl
  • Energie- und Stimmungsschwankungen
  • Schwächegefühle, Mattigkeit
  • unregelmäßiger Stuhlgang (Blähungen und Verstopfung)
  • geschwächtes Immunsystem
  • unregelmäßiger Appetit
  • weißlicher, gelblicher oder gräulicher Belag auf der Zunge
  • Lust auf Salziges, Süßes und Saures (fördert leider zusätzlich die Bildung von Ama)
  • Übergewicht
  • Stoffwechselerkrankungen

Solange Ama im Körper vorhanden ist, zieht es Ungleichgewichte im bioenergetischen Bereich Vata, Pitta, Kapha mit all ihren Erscheinungsformen (sprich Symptomen und Krankheitszeichen) nach sich.

Ein wichtiger Lehrsatz im Ayurveda heißt:
Durch die Stärkung des Verdauungsfeuers (Agni) kann man Ama reduzieren.

Ojas – die Lebensenergie- strahlende Gesundheit

Ojas, eine feinstoffliche Substanz des Körpers, wird u.a. durch einen gesunden und intakten Stoffwechsel erzeugt. Es ist im Grunde der Überschuss an Nahrungsessenz. Im gewissen Maße wirkt Ojas zusätzlich als Gegenspieler von Ama.

Ojas ist die bio-chemische Entsprechung für das Prinzip Lebensfreude. Ojas zu erzeugen bedeutet also, Lebensfreude und Wohlbefinden zu fördern.

Wenn wir Ama aus unserem Körper eliminieren, so erzeugen wir gleichzeitig mehr Ojas, was den Selbstheilungsprozess entscheidend fördert.

Ojas im Körper zeigt sich durch

  • einen guten Appetit, einen guten Stoffwechsel und eine regelmäßige Ausscheidung
  • intaktes Immunsystem und strahlende Gesundheit
  • körperliche Leichtigkeit
  • seidig glänzende Haut
  • strahlende Augen
  • angenehmen Körpergeruch
  • ein Gefühl von intensivem Wohlbefinden und innerem Glück

Solche Fasten- und Reinigungs-Prozesse werden auch nachhaltig unterstützt durch das regelmäßige Trinken z.b. von abgekochtem Wasser, Ingwertee, Basen-Tee und auch vom vorher beschriebenen Brennnessel-Tee.

Als zusätzlicher Wirkstoff kann auch die indische Buntnessel in Kapselform sehr hilfreich sein.

Gesundheit ist etwas, was in unserer eigenen Hand liegt.

Gute Vorsätze zum Jahreswechsel reichen nicht aus, um gesund zu bleiben. Themen wie Abnehmen, Fasten, Aufhören zu rauchen, Weglassen von Alkohol u.v.m. brauchen ein aktives Tun.

In der Vermeidung der Ursache liegt die Heilung.

Die Ursachen, die haben wir selbst zu verantworten. Das kann beispielsweise sein:

  • verkehrtes Essen (z.B. Fertiggerichte, Fastfood)
  • zu wenig Bewegung
  • zu viele Genussgifte
  • zu viel Stress
  • zu wenig Achtsamkeit – also zu viel im Außen sein.

Andererseits können folgende Dinge sehr hilfreich sein: Meditation, ein bewusstes „Loslassen“ von der bisher üblichen Nahrung, ein konsequentes Bewegungsprogramm, Psychohygiene, u.v.m.

„Ayurveda-Detoxfasten ohne zu Hungern“ – das Onlineseminar für mehr Lebensfreude und Gesundheit.

Ich habe über viele Jahre schon Ayurveda-Fastenkuren angeleitet, oft 4 bis 6 Kuren im Jahr. Auch habe ich viele Ernährungsberater-Ausbildungen angeleitet, in der auch die Ayurveda-Fastenkur mit integriert war.

Nun habe ich ein spezielles Fastenprogramm entwickelt, welches Online durchgeführt werden kann.
Anschaulich mit Videos, PDFs, MP3, Meditationen, Körperübungen und zusätzlich mit einem Programm für eine bewusste Neuausrichtung ist an alles gedacht, was man braucht, um diese Fasten-Kur durchzuführen.

Ich bin als Ansprechpartner für Fragen auch präsent, wenn irgendetwas unklar ist.
Besonders positiv kommt bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmer auch an, dass diese „Ayurveda-Detox-Fastenkur, ohne zu Hungern“ auch weiterhin genutzt werden kann. Das ist natürlich ideal dafür, diesen Kurs immer wieder durchzuführen, der eigenen Gesundheit zuliebe.

Hier geht es zu der Beschreibung dieser „Ayurveda-Detox-Fastenkur, ohne zu Hungern“ »»» Zu der Beschreibung

Fazit:

In diesem Artikel bin ich insbesondere auf die Heilwirkung der hier in Europa bekannten Brennnessel und der indischen Brennnessel eingegangen und habe den Nutzen für unsere Gesundheit aufgezeigt.

Weiterhin habe ich angesprochen, wie wichtig es ist, die Gesundheit in die eigenen Hände zu nehmen.

Gesunde Ernährung – ideal eine ayurvedisch ausgerichtete Ernährungsform, Meditation, Bewegung, frische Luft und vieles mehr gehört – zur Gesundheitsvorsorge, die in unserer eigenen Verantwortung liegt.

Gerade jetzt im Frühjahr ist auch eine Detox-Fastenkur durchaus sinnvoll, um den Körper wieder auf Vordermann zu bringen. Frühjahrsputz ist nicht nur in der Wohnung wichtig, sondern auch in unserem Körper, denn dieser ist ja die Wohnung unseres Geistes und unserer Seele.

Ich wünsche allen Leserinnen und Lesern, dass sie durch diese Zeilen angeregt werden, konsequent mehr für sich und die eigene Gesundheit zu tun.

Nach Ayurveda kann das eine Fastenkur sein, oder auch die Konstitutionsbestimmung, die Ernährungsumstellung und auch eine konstitutionsbezogene Lebensweise, die das bringt, was uns Ayurveda schenken möchte: ein langes, gesundes und glückliches Leben.

28.01.2022
Herzlichst Ihr
Wolfgang Neutzler
Heilpraktiker und  Ayurveda-Lifestyle-Coach
Leiter der Ayurvedaschule-Wolfgang Neutzler


Superfood Brennnessel Wolfgang Neutzler 2018Ich berate Sie auch gerne persönlich:
Mein Name: Wolfgang Neutzler 
Telefon: 09073 – 44 80 761 oder Mobil: 0157 – 51 27 10 25

Ayurveda-Schule-NLSchule für Ayurveda -Wolfgang Neutzler
89423 Gundelfingen an der Donau

Merken

Buchtipp:cover ayurveda kochbuch neutzler

Ayurveda-Kochbuch: “Ayurveda-Daily”
Gesund und lecker solle es sein – das Essen, das wir täglich zu uns nehmen

von Wolfgang Neutzler und Barbara Rosa Storb
Weitere Informationen zu dem AYURVEDA DAILY – Kochbuch finden Sie >>> HIER


» Alle aktuellen Events der
Ayurvedaschule-Wolfgang Neutzler «

 

Für Artikel innerhalb dieses Dienstes ist der jeweilige Autor verantwortlich. Diese Artikel stellen die Meinung dieses Autors dar und spiegeln nicht grundsätzlich die Meinung des Seitenbetreibers dar. Bei einer Verletzung von fremden Urheberrecht oder sonstiger Rechte durch den Seitenbetreiber oder eines Autors, ist auf die Verletzung per eMail hinzuweisen. Bei Bestehen einer Verletzung wird diese umgehend beseitigt.
Wir weisen aus rechtlichen Gründen darauf hin, dass bei keiner der aufgeführten Leistungen oder Formulierungen der Eindruck erweckt wird, dass hier ein Heilungsversprechen zugrunde liegt bzw. Linderung oder Verbesserung eines Krankheitszustandes garantiert oder versprochen wird. Alle Inhalte des Magazins sind kein Ersatz für eine Diagnose oder Behandlung durch einen Arzt, Psychotherapeuten oder Heilpraktiker.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*