Wellness

Die Magie der Edelsteine

edelsteine-gemsDie Magie der Edelsteine – Kraft für Körper und Seele

Edelsteine werden seit Hunderten von Jahren von den Menschen verwendet, um sowohl auf körperlicher, als auch auf seelischer Ebene Defizite auszugleichen und alles wieder in Harmonie, in den Fluss zu bringen. Nicht nur vor diesem Hintergrund haben sie große Bedeutung für unsere Spiritualität.

So wird zum Beispiel ein Amethyst bei Kopfschmerzen und Konzentrationsmangel verwendet und auch neben den Schlafplatz gelegt, um schlechte Träume zu harmonisieren.

Ein Rosenquarz gilt als Stein der Liebe und des Mitgefühls. Er wird gerne von Frauen im Herzbereich an einem Band getragen, um das Herz für die Liebe zu öffnen. Denn oft ist das Herz durch schlechte Erfahrungen in Partnerschaften verschlossen oder verhärtet.

Ein Bergkristall sorgt für Klarheit, wenn die Gedanken nicht sortiert werden können und wirkt auf allen Ebenen des Körpers ausgleichend.

Alle drei Steine zusammen, als Dreieck in einem Wohnraum zusammengelegt, bringen die Energien in diesem Raum in Harmonie. Dies spüren seine Bewohner und natürlich auch die Besucher. Gespräche verlaufen friedlicher, die Kommunikation ist klarer und gegenseitiges Verständnis und Mitgefühl bringen die Menschen näher zusammen.

Auch in der Chakrenarbeit sind Edelsteine sehr wirkungsvoll, um die Energien wieder zum Fließen zu bringen und die Harmonie zwischen Körper und Seele wiederherzustellen.

Die sieben Haupt-Chakren sind Energiewirbel, die sich in einer Achse im oberen Körper befinden. Sie heißen von unten nach oben Wurzel-, Sakral-, Solarplexus-, Herz-, Kehl-, Stirn- und Kronenchakra. Sie sind verschiedenen Farben, Organen und seelischen Befindlichkeiten zugeordnet.
An ihren Namen erkennt man teilweise schon, wo sie sich befinden.
Die Chakren können durch Erlebnisse in der Kindheit aber auch im Erwachsenenalter blockiert werden. Falsche Glaubenssätze, wie „ich kann das sowieso nicht.“ oder „Mich liebt ja doch keiner.“ oder „ich bin ein echter Pechvogel.“ blockieren ebenfalls unsere Chakren.
Ist ein Chakra blockiert ist der Mensch nicht mehr im „Fluss“.

Edelsteine-gabriele-koerberDie Edelsteine werden den Farben der Chakren zugeordnet um Blockaden zu lösen.

Probleme im Wurzelchakra (Ich bin) äußern sich mit Existenzängsten im seelischen Bereich und z.B. mit Problemen im Lendenwirbel auf körperlicher Ebene. Da das Wurzelchakra mit der Farbe Rot verbunden ist, kommen hier braune, rote und rotbrauen Steine zum Einsatz, wie z.B. ein rotbrauner Jaspis oder Achate in Erdfarben.

Im Sakralchakra (ich fühle) sitzt die Lebensfreude und die Schaffenskraft. Antriebslosigkeit, sexuelle Unlust können ein Hinweis auf eine Blockade in diesem Bereich sein. Auf der körperlicher Ebene kommt es manchmal zu Problemen im Blasen- Nierenbereich oder der Sexualorgane. Die Farbe Orange wird diesem Bereich zugeordnet. Passende Edelsteine sind hier der Karneol oder der orange Jaspis.

Im Solarplexuschakra (Ich mache) sitzt die Willenskraft, die Persönlichkeit und das Selbstbewusstsein. Liegen hier Blockaden vor, dann auch ein Mangel an Tatkraft und selbstbewusstem Handeln. Körperlich zeigt die Blockade sich in Stresszuständen mit einer flachen Atmung aber auch der Reflux von Verdauungssäften gibt Hinweise, denn Emotionen werden nicht richtig „verdaut. Gelbe Edelsteine finden hier ihren Einsatz, wie z.B. der Citrin, der Sonnenstein oder der Orangencalcit.

Im Herzchakra (Ich liebe) sitzt die Selbstliebe aber auch das Mitgefühl für andere Menschen. Die Farbe Grün wirkt hier ausgleichend, wenn schlechte Erfahrungen in der Partnerschaft das Herz schmerhaft berührt haben oder wenn durch Lieblosigkeit in der Erziehung das Gefühl der Selbstliebe klein gehalten wurde. Körperlich gibt es z.B. Probleme im Brustwirbelbereich, mit der Lunge (flache Atmung) oder auch rheumatische Beschwerden in den Armen und Hände. Die zarte Jade oder auch der grüne Aventurin kommen hier zum Einsatz. Sie möchten diese Erfahrungen heilen.

Im Kehlchakra (Ich spreche) sitzt der sprachliche Ausdruck der Gefühle, der eigenen Persönlichkeit. Stottern, Angst die Wahrheit auszusprechen, häufige Halsschmerzen oder Mandelentzündungen sind Anzeichen einer Blockierung. Seine Gefühle über die Sprache auszudrücken fällt nicht jedem leicht. Das kann man lernen. Unterstützend wirkt hier der wunderschöne hellblaue Chalcedon oder ein Aquamarin, denn dem Kehlchakra ist die Farbe Hellblau zugeordnet

Im Stirnchakra (Ich sehe), auch Drittes-Auge-Chakra genannt sitzt die Farbe Indigoblau. Erst wenn ich nach innen schaue und mich selbst verstehe, dann sind die Zusammenhänge des Lebens besser zu erkennen. Hier entstehen Visionen und hier finden wir Klarheit in uns selbst. Migräne und Kopfschmerzen aber auch häufiger Schnupfen oder Nebenhöhlenentzündung weisen darauf hin, dass hier die Energien blockiert sind. Dunkelblaue Steine, wie der Sodalith aber auch lila Steine, wie der Amethyst, wirken hier ausgleichend.

Bleibt noch das Kronenchakra (Ich verstehe) mit einem durchsichtigen, klaren Weiß. Dem Leben zu vertrauen, der Führung des Lebens zu vertrauen, diese Energie sitzt hier. Wenn alle anderen Chakren geöffnet sind, ist dieses „Tor zum höheren Selbst“ auch geöffnet. Der Bergkristall und der Diamant kommen hier zum Einsatz.

Dies ist nur eine kurze Zusammenfassung, wie Edelsteine eingesetzt werden können. Aber es geht natürlich noch viel tiefer, was ich in den kommenden Beiträgen näher darstellen werde.

Gabriele Körber
www.gabrielekoerber.de

Alle Beiträge von der Autorin auf Spirit Online
Schlagworte für diesen Artikel:

Der Beitrag hat Ihnen gefallen?

Wir freuen uns über eine Spende via Paypal

Den Artikel kommentieren

*