Astrologie

Astrologische Monatstrends April 2019 – „Phönix aus der Asche Prozess“

astrologische Monatstrend-april 2019-phoenix„Phönix- aus- der- Asche- Prozess“
Astrologische Monatstrends April 2019

Sanft und verklärt geht es in den Monat, wenn am 2. 4. Merkur (der Planet des Denkens, Kommunizierens, und Planens), der momentan im Zeichen Fische steht- mit dessen Herrscher Neptun eine Konjunktion eingeht.
Dies ist keine günstige Konstellation für klares Vorgehen, aber für eine spirituelle, künstlerische, oder musische Beschäftigung eignet sie sich wunderbar! Lassen Sie an diesem Tag einfach Ihren Geist… träumend im flow…
Das ist auch gut so, denn am 5.4. erwartet uns ein Neumond im Zeichen Widder, der in Spannung zu Saturn im Steinbock steht.

Etwas Neues (Neumond) will initiiert werden, muss aber noch einige Prüfungen (Saturn!) bestehen.

Im Widder besitzen wir ja bekanntlich Pioniergeist, wollen vorstürmen und alles schnell erledigen. Nicht so, wenn der „Herr der Zeit und der Schwelle“ in Gestalt von Saturn dem entgegensteht und Geduld sowie Durchhaltevermögen verlangt.
Rechnen Sie also an diesem Neumond mit Widerständen und Herausforderungen, die sich letztlich jedoch als Segen erweisen werden, denn da, wo Saturn prüft, bedarf es auch einer solchen Prüfung, damit wir lang anhaltenden Erfolg ernten können.

Am 10.4. erwartet uns schon wieder eine Spannung zwischen Sonne und Saturn, zugleich aber eine Konjunktion von Venus in den Fischen in Vereinigung mit Neptun!

Alles, was uns jetzt belastet, kann die Liebe wieder ausgleichen.

Venus in Fische in Verbindung mit Neptun kann uns in die höchsten Gefilde der Kunst, der Musik, der Einheit mit dem Göttlichen oder aber eben auch der romantischsten Art der Liebe bringen! Wählen Sie aus, wie Sie das abgebremste Handeln (Sonne in Widder /Saturn in Steinbock) durch die Erkenntnisse aus höheren Ebenen (Venus/Neptun) nutzbringend für sich verwandeln können.

Am gleichen Tag wird Jupiter in Schütze rückläufig und bleibt bis zum 11. 8. in dieser Phase.

In seiner Rückläufigkeit sollten Sie nicht damit rechnen, dass Sie jetzt expandieren können- rückläufig geht es bei Jupiter um die Essenz aus der vorangegangenen Zeit. Allen äußerer Wachstum, den wir erlebt haben, seit Jupiter in Schütze eingetreten ist (seit 8.11.2018), gilt es nun zu überprüfen. Jetzt ist inneres Wachsen angesagt.

Es ist eine sehr gute Zeit, um Glaubensmuster anzuschauen, sich seiner eigenen Moral zu stellen und das, was wir gelernt haben, ganz in unser SEIN zu integrieren.

Die Abenteuerlust kann etwas gebremst werden, da es in der Rückläufigkeit immer um innere Prozesse geht, um mit allen Dingen, die der jeweilig rückläufige Planet generell im Gepäck trägt, nochmals gründlich über die Bücher gehen zu können!

Am 17. April wechselt Merkur aus den Fischen in das Zeichen Widder.

Nun wird unser Denken wieder dynamischer, vielleicht geradezu stürmisch, denn Widder fackelt nicht lange! Um allzu hitzigem Denken vorzubeugen, können wir uns nun mehr bewegen oder Sport treiben, so dass das „Denkfeuer“ in richtige Bahnen gelenkt wird!
Da, wo jetzt jedoch Bewegung und Temperament gefragt ist, können und sollten wir uns in dieser Zeit ganz und gar austoben!
Einen Tag bevor die Sonne in den Stier wechselt- findet ein Vollmond auf der Achse Widder/Waage statt (19.4.).

Die Sonne steht dabei schon ganz nah bei Uranus und befindet sich immer noch- wie nun auch der Waage-Mond in einem Quadrat zu Saturn in Steinbock, der Pluto schon fast berührt.

Es geht bei dieser Opposition, diesem Höhepunkt (Vollmond!) um unsere Art sich durchzusetzen (Widder), wobei sein Herrscher Mars in Spannung zu Neptun steht und damit unser Tun geschwächt wird, um es auf Nächstenliebe und Sanftmut zu überprüfen.

Unser Fühlen soll dabei diplomatisch sein (Mond in Waage) und da der Herrscher von Waage- die Venus- noch im Zeichen Fische steht, aus einer höheren Ebene der Liebe gespeist werden.

Die Spannung zu Saturn und Pluto in Steinbock lenkt unsere Aufmerksamkeit ganz besonders auch auf gesellschaftliche Prozesse (Steinbock) und stellt die Weichen für große Veränderungen in unserer Welt, die u.a. viel mit Freiheit und Unabhängigkeit zu tun haben werden (Sonne/Uranus).

Am 20.4. wechselt die Sonne in den Stier und geht am 23.4. gleich eine gradgenaue Konjunktion mit Uranus ein, der die nächsten sieben Jahre durch das Zeichen zieht und damit viele Veränderungen in den sonst so auf Stabilität und Sicherheit ausgerichteten Stier bringen wird!

Im Stierzeichen geht es um Mutter Erde, um das „Haus, was gebaut wird“

– gespeist aus den feurigen Ideen des vorangegangenen Widder- Zeichens. Jetzt beginnt es um uns zu grünen, zu erblühen. Die Erde erwärmt sich und bringt ihre wundervollsten Farben hervor! Diese Zeit ist eine, um zu genießen und sich selbst wie andere zu verwöhnen.

Da Stier jedoch generell alle Werte in und um uns anspricht, ist es auch eine gute Zeit, um sich materiell und finanziell abzusichern sowie den eigenen Körper zu hegen und zu pflegen.

Mit Uranus im Durchlauf werden wir jedoch Veränderungen erleben, vor denen wir uns nicht fürchten sollten, denn das, was sie bringen, ist gut und folgerichtig für unsere eigene Entwicklung, um unsere Erde und damit die ganze Menschheit in das Goldene Zeitalter begleiten zu können.

Am 24.4. wird Pluto im Steinbock bis zum 3.10. 2019 rückläufig.

Pluto ist der Planet der Wandlung, der Transformation, der tiefen Konfrontation mit unseren Schattenanteilen, die angeschaut und angenommen werden sollen, um so einen „Phönix- aus- der- Asche- Prozess“ möglich zu machen.

In der Rückläufigkeit geht es noch einmal um unsere Wandlungsphasen der letzten Monate- persönlich wie gesellschaftlich. Im ehrlichen Umgang mit uns selbst werden uns tiefe Seeleneinblicke gewährt, die uns in unsere Eigenmacht bringen.

Auf gesellschaftlicher Ebene gilt es all die Veränderungen in der Welt- besonders auch in der Politik – nun genau unter die Lupe zu nehmen. Umstände, die schicksalbehaftet zu Auflösungen und gänzlichen Erneuerungen führen, sind unter rückläufigen Pluto keine Seltenheit!

Damit es uns im April ja nicht zu langweilig wird, begibt sich Saturn am 30.4. auch noch in seine rückläufige Phase, so dass wir es gleich mit 3 Generations- Planeten zu tun haben, die uns innerlich zu Wandlungen drängen!

Das tut Saturn bis einschließlich 18. September diesen Jahres.

Herausforderungen dieser Phase können Schuldprojektionen, Schwierigkeiten mit Autoritätspersonen und Behörden, Widerstände gegen innere Veränderungen sowie Eigen- Abwertung sein.

Die Chancen- wenn wir BEWUSST sind- liegen in einer großen Belastbarkeit , einem neuen Zugang zu dem Thema Verantwortung, ernsthaften und lang anhaltenden Streben nach innerer und äußerer Sicherheit und der Entwicklung einer würdevollen Reife.

Ich wünsche uns allen dafür viel Kraft und einen wundervollen Start in den herrlichen Frühling!

31.03.2019
Ihre Astrologin-
Anja Block
www.astrologie-hypnose-heilung.de

Alle Beiträge der Autorin auf Spirit Online

 

Den Artikel kommentieren

Den Artikel kommentieren

Mit deinem Newsletter erhältst du viele Neuigkeiten und Anregendes aus der großen Welt der Spiritualität

Briefkasten-Himmel-wolken-mailbox

zur Newsletter-Eintragung
E-Mail Adressen sind bei uns sicher | wir geben Adressen niemals weiter


Anzeigelion-tours