Mensch Sein und Spiritualität

Der Mutmacher des Monats April 2019: Mit Gelassenheit ist das Leben definitiv leichter!

Mutmacher-April2019-Gelassenheit-balloonMit Gelassenheit ist das Leben definitiv leichter!

Gott gebe mir die Gelassenheit,
Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Reinhold Niebuhr, am. Theologe (1892-1971)

Diese wenigen Zeilen sind nach dem zweiten Weltkrieg bis heute sehr bekannt geworden: Nachdem nämlich die Selbsthilfegruppe der Anonymen Alkoholiker sie zu ihrem Leitspruch gemacht hatte …

Gelassenheit – ist es nicht genau das, was so vielen von uns immer mehr fehlt?

Immer schneller wird unsere Zeit, immer höher die Anforderungen, immer größer der Druck, der auf vielen von uns lastet. Da ist es wahrhaft nicht so einfach, Gelassenheit an den Tag zu legen und bei manchen Nachrichten frage ich mich, ob die Welt nun komplett verrückt geworden ist! Dennoch ist Gelassenheit ein Schlüssel zu einem glücklicheren Leben:

Mit Gelassenheit ist das Leben definitiv leichter!

Wie aber gelassen bleiben?

Im täglichen Stau jeden Morgen rund um unsere Ballungsgebiete fängt es doch schon an: Die Zeit läuft, die Arbeit wartet – und nun sitzt man fest, es gibt kein Vor und kein Zurück. Man wird nervös, schaut auf die Uhr, wird irgendwann wütend auf die „Deppen, die da wieder einen Unfall gebaut haben“, fährt aggressiver.

Bringt das irgendetwas? Nein! Nicht das Geringste! Keinen Meter mehr, keine Minute schneller. Besser zurück lehnen, gute Musik im Radio finden, im Büro anrufen – Gelassenheit üben! Es ist nicht zu ändern, das Meeting um 8:00 Uhr ist nicht zu schaffen, also wozu sich aufregen – das schadet nur der eigenen Gesundheit.

Gelassenheit ist die Fähigkeit,
unsere innere Einstellung den Lebensumständen anpassen zu können,
egal was auf uns zu kommt.

Und auf diese Weise die innere Ruhe nicht zu verlieren, bzw. sie schnell wieder herstellen zu können.
Gelassenheit bedeutet NICHT, nur scheinbar nach außen hin cool zu bleiben und dafür aber innerlich „unter Strom zu stehen“ und unterschwellige Aggressionen nur mit größter Mühe noch im Zaum zu halten.

Um Gelassenheit zu üben, ist es zunächst einmal wichtig, eine bewusste Entscheidung zu treffen: „Nein, ich rege mich jetzt nicht auf!“
Oft haben wir überhaupt keinen Einfluss auf das, was um uns herum geschieht (siehe Stau) und können aus einer inneren Ruheposition heraus dann auch viel besser auf das Geschehen reagieren.

Gelassenheit kann man zum Glück üben:

Im Stau stehen ist z.B. eine ausgezeichnete Möglichkeit dafür. Oder wenn der Teenager mal wieder motzig ist, der Kollege eine dumme Bemerkung macht, auf der Schnellstraße ein Anfänger mit Tempo 50 dahinkriecht – nicht gleich aufregen! Bei solchen „Kleinigkeiten“ lässt sich hervorragend Gelassenheit üben! Wenn Sie merken, dass Ärger und Aggressionen aufsteigen, immer erst einmal tief durchatmen und die Schultermuskulatur entspannen – nach drei tiefen Atemzügen sieht die Welt sofort anders aus.

Langfristig gesehen ist natürlich eine regelmäßige Meditationspraxis sehr hilfreich – nicht umsonst sind die tibetischen Mönche und der Buddha das Sinnbild für Gelassenheit.
Aggressionen durch Sport abzubauen, ausreichend schlafen und Mahlzeiten in Ruhe zu sich zu nehmen, trägt ebenso zu persönlicher Entspannung und damit Gelassenheit bei.

Üben Sie sich auch immer wieder in Nachsicht:

Fehler passieren, Ihnen und anderen. Kein Grund sich deshalb gleich aufzuregen. Machen Sie es sich zur guten Gewohnheit, in allem erst einmal gelassen zu bleiben – ihre Gesundheit dankt es Ihnen – und Ihr Leben wird damit um Einiges einfacher!

Schauen Sie sich auch dieses Video: Ho’Oponopono – Antje Nagula an


Mit Abspielen des Videos stimmen Sie einer Übertragung von Daten an Youtube zu. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.

01.04.2019
Antje Nagula
www.AbwUnMusic.de
www.facebook.com/abwunmusic

Antje Nagula
Studierte Gesang und Darstellende Kunst mit Diplom und ist Produzentin eigener, spiritueller Musik in ihrem Label „AbwUnMusic“. Sie ist international zertifizierte Nada Yoga Lehrerin, seit 15 Jahren Tontherapeutin nach Sri Vemu Mukunda und Mitglied der „Gesellschaft für Sonologie nach dem Nada Brahma System e.V.“. Im Rahmen der „Nada Yoga Academy“ erforscht sie das Wissen um die Eigentönigkeit des Menschen. Für ihre Arbeit wurde sie 2014 mit dem „Mind Award“, einem Preis für Bildung und Neues Bewusstsein ausgezeichnet. Sie führt selbst Grundtonbestimmungen durch und gibt ihr Wissen im Rahmen von Seminaren und Einzelsitzungen zum Thema „Nada Yoga“ weiter.

www.Nada-Yoga-Academy.com
www.AbwUnMusic.de
www.Paradiesblog.de
www.facebook.com/AbwUnMusic

Alle Beiträge der Autorin auf Spirit Online

2 Kommentar(e)

Den Artikel kommentieren

2 Kommentar(e)

Den Artikel kommentieren

Mit deinem Newsletter erhältst du viele Neuigkeiten und Anregendes aus der großen Welt der Spiritualität

Briefkasten-Himmel-wolken-mailbox

zur Newsletter-Eintragung
E-Mail Adressen sind bei uns sicher | wir geben Adressen niemals weiter


Anzeigelion-tours