Extra Botschaft Saint Germain – Nichts ist so wie es scheint

Extra Botschaft von Saint Germain-kugel-welt-verdreht-photographerNichts ist so wie es scheint
Extra Botschaft Saint Germain

Gott zum Gruße, liebe Freunde, ich bin Saint Germain.
Warum lasst ihr die Köpfe so hängen? Warum resignierst du? Was gibt es, was dich so herunterdrückt? Frag dich, warum du jetzt hier auf die Erde gekommen bist. Was war und ist dein Ansinnen? Ist es persönlich gefärbt oder war es die Idee deines Höheren Selbst, in diese Inkarnation zu schreiten. „Nichts ist so wie es scheint“, pflegen wir gern zu sagen.

Es ist sicherlich nicht dein Ansinnen gewesen, hier in einer „wichtig erscheinenden“ Persönlichkeit umherzuwandeln. Du wolltest hier Veränderungen mit unterstützen, sie mit umsetzen, sich für sie einsetzen etc. Du bist ein Mensch, der eigentlich ein großes Göttliches Wesen ist. Nur, du bist dir dessen nicht so oft bewusst. Du möchtest endlich in deinem Leben zielgenau manifestieren?

Nur zu, die Kraft dafür ist da. Sie ist dir gegeben.

Jeder von euch, der sich bewusst ist, warum er hier ist, bekommt eine Extra- Portion Energie von denen, die diesen Wandel beobachten, die immer dann kommen, wenn eine Population mit ihrem Planeten aufsteigt. Ich nenne bewusst erst die Population und dann die Erde. Denn die Erde hat sich bereit erklärt, alles, was auf ihr lebt, in ihr Herz zu nehmen und zu beschützen.

Nun denkst du vielleicht, die Erde hätte nicht aufgepasst. Denn sie hätte das Virus eindämmen können, sein Wachstum verhindern können. Hmm, wirklich? Denkst du nicht auch, wenn du ganz tief in dich schaust, dass es gut ist, jetzt einmal innezuhalten.

Beobachte dich ein bisschen, schau dich von oben an und frage dich:

Was vermisse ich?
Was ist so schlimm an dieser Lage?
Wem tut sie gut und wem schadet sie?

Die Menschen, die jetzt dieses Virus ausdrücken, sind hoch an der Zahl. Viel mehr als euch erzählt wird. Und es sind auch welche dabei, die es nicht wissen, nie wissen werden und es auch nicht erfahrbar ausdrücken. Sie tragen zur Vermehrung dieses Erdbewohners (Virus) bei.

Ver – rückt, oder?

Was erdrückend die Lage erschwert, ist die Art, wie etwas publiziert wird oder besser gesagt, nicht publiziert wird. Ihr habt keine ausreichende Information, und ihr könnt nicht mit entscheiden. Das macht die meisten von euch nervös. Ihr hier im westlich orientierten Bereich der Erde seid es gewohnt, selbst zu entscheiden. Besonders in den letzten fünfzig Jahren war dies ein Schritt in die Eigenverantwortung.

Jetzt steht alles still. Niemand weiß alles, viele von euch spekulieren. Wenn ihr doch nur die Zeit, die ihr mit diesem Suchen und verschicken von Informationen verbringt, für euren inneren Kontakt nutzen würdet. Das Feld ist zwar geschwängert vom Corona-Virus und seinen vermeintlichen Auswirkungen. Aber das Feld ist auch freier durch die vielen Einschränkungen.

Ihr müsst nur euren Empfangsschirm aufspannen und die Angstwellen, die sich natürlich jetzt aufplustern umgehen, dann ist der Weg frei in die Herrlichkeit der hochschwingenden geistigen Welten.

Wie wäre es mit einem Besuch bei uns?

Es reicht einen Moment der Stille und der reinen Absicht, mit beispielsweise Jeshua, Michael oder mir in Verbindung zu sein. Die Stärke des Göttlichen Feldes macht es möglich. Denkt an 1987, an die Harmonische Konvergenz, und was seitdem alles geschehen ist. Große Felder von neuen Informationen wurden euch zugänglich. Ihr habt denen, die euch eure Kraft vor langer Zeit nahmen, die Stirn geboten.

Das tut ein jeder, der sich seiner Göttlichkeit besinnt. Es ist im Moment, als wären Göttliche Versallen der Liebe unterwegs, um mit ihrem lichtvollen Schwert die dunklen Schwaden der Manipulation zu vertreiben. Doch diese Versallen müssen klar, mutig und widerstandsfähig den angstmachenden Informationen gegenüber sein. Auch anderen Widerständen in Form von Geldmangel, schimpfenden Menschen und ängstigenden Botschaften gegenüber immun zu bleiben, ist jetzt angesagt.

Worum geht es, kurz zusammengefasst: Das Feld der Liebe muss verstärkt werden.

Es muss sich wie eine große Kuscheldecke über die Erde legen, so eine, die man gern um sich hat. Man könnte es auch als das Kristalline Gitter bezeichnen, das menschliche Bewusstsein.

Ihr alle wollt Freiheit, Gleichheit, Frieden? Worauf wartest du? Schreite voran, du weißt, was für dich zu tun ist. Denn beginnen muss ein jeder bei sich selbst. Starte jetzt in diesem Moment. Unsere Unterstützung ist dir gewiss.

Gott zum Gruße,
Ich Bin Saint Germain

Empfangen von Barbara Bessen im März 2020. Dieser Text steht zur freien Nutzung zur Verfügung. Änderungen des Textes sind nicht erlaubt.
Weitere Channelings und geistige Botschaften durch Barbara Bessen
findest du >>> HIER

23.03.2020
Wir freuen uns, Sie/Euch bald irgendwo wieder zu hören oder zu sehen.
Herzlichst
Barbara Bessen und Team

Büro Barbara Bessen, Großer Burstah 44, 20457 Hamburg +49 (0) 40 37 50 32 01
info@barbara-bessen.com
www.barbara-bessen.com
www.strahlenverlag.com

Alle Beiträge, Reisen, Bücher und Seminare auf Spirit Online

Portrait-neu-Barbara-BessenBarbara Bessen

Barbara Bessen ist als Medium, Seminarleiterin und spiritueller Coach seit 2002 mit KRYON, Saint Germain und anderen geistigen Freunden unterwegs, gibt deren Botschaften weiter und hilft den Menschen, selbst tiefer in die geistigen Sphären vorzudringen. Barbara ermöglicht die liebevollen Botschaften der Geistigen Freunde zu erhalten und zu verstehen.
»»» Mehr erfahren

Alle aktuellen Events mit
Barbara Bessen

frau-pustet-blueten-menzel-beautiful
Alle Events auf einen Blick

Für Artikel innerhalb dieses Dienstes ist der jeweilige Autor verantwortlich. Diese Artikel stellen die Meinung dieses Autors dar und spiegeln nicht grundsätzlich die Meinung des Seitenbetreibers dar. Bei einer Verletzung von fremden Urheberrecht oder sonstiger Rechte durch den Seitenbetreiber oder eines Autors, ist auf die Verletzung per eMail hinzuweisen. Bei Bestehen einer Verletzung wird diese umgehend beseitigt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*