Die Macht der Düfte – Öle mit aphrodisierender Wirkung

macht-der-duefte-glass

macht-der-duefte-glassÖle mit aphrodisierender Wirkung – die Macht der Düfte

Die Macht der Düfte begleitet uns ein Leben lang. Wir sind fasziniert oder abgestoßen von den Gerüchen, die uns umgeben. Großmutters Apfelkuchen, der Kaffeeduft am Morgen oder das Lieblingsparfüm – Düfte sprechen uns an und dringen dabei mit Leichtigkeit bis in unser Gehirn vor. Dort üben Aromaöle nicht zuletzt Einfluss auf Erotik und Sinnlichkeit aus.

Düfte als Lustbringer

Liebe kennt viele Namen und ist von Lust und Leidenschaft ebenso geprägt wie von Enttäuschung und Einsamkeit. Ähnlich verhält es sich mit ätherischen Ölen, welche die Kraft der Pflanzen transportieren und beruhigend, ausgleichend oder stimulierend auf Körper und Seele wirken können.

Ätherische Öl nehmen wir zunächst über den Geruchssinn wahr. Wir bringen Gerüche mit bestimmten Empfindungen in Verbindung. Ob uns ein Duft zusagt oder nicht, können wir sofort beantworten. Die Geruchsrezeptoren arbeiten schnell und das Gehirn reagiert innerhalb von Sekunden. Wir rümpfen die Nase oder hoffen, dass es uns gelingt, mehr von dem lieblichen und aphrodisierenden Duft zu erhaschen.

Aphrodisiaka aus der Naturapotheke

Düfte haben die Menschen seit jeher begleitet. Mit ätherischen Ölen umgab man sich schon in der Antike. Bereits die Römer und Griechen nutzten Öle, um sich in Stimmung zu bringen. Das Wort “Aphrodisiakum” geht nicht ohne Grund auf die griechische Liebesgöttin Aphrodite zurück.

Um der Sinnlichkeit auf die Sprünge zu helfen, können spirituelle Massagen mit dem Duft von Rose, Bergamotte oder Zimt kombiniert werden. Damit kannst du dich in Stimmung bringen und beim Vorspiel eine Luststeigerung bewirken.

Diese Duftöle sorgen für prickelnde Momente

Ob dich ein Duft anspricht, ist letztlich auf die eigenen Geschmäcker und Vorlieben zurückzuführen. Auch dein Partner sollte das ausgewählte Öl riechen können. Für die Liebhaber von herben, männlichen Düften ist Sandelholz eine Empfehlung. Die aphrodisierende Wirkung ist wissenschaftlich belegt. Frauen sollen besonders darauf ansprechen.

Ohne die Königin der Blumen läuft in der Liebe wenig. Rosenöl inspiriert die Sinne und steigert die Lust. Jasmin gilt als Pionier der erotischen Düfte und dem betörenden Geruch kann kaum eine Nase widerstehen. Eher sparsam verwendet werden sollte Patchouli. Die stimulierende Wirkung könnte ansonsten in einer eher betäubende umschlagen.

Ylang Ylang – einfach besonders

Ylang Ylang Öl ist ein heiß begehrtes Aphrodisiaka. Das Öl nimmt direkten Einfluss auf die Hormonausschüttung des Körpers. Es kommt zu einer vermehrten Ausschüttung von Glückshormonen. Das freigesetzte Enkephalin schenkt dir mehr Selbstvertrauen. Die Libido und das sexuelle Verlangen werden gesteigert.

Das Öl besitzt keine reizende Wirkung und kann direkt auf die Haut aufgetragen werden. Kleine Dosen sind auch hier die bessere Wahl. Wer übertreibt, muss mit Kopfschmerzen rechnen.

26.09.2019
Spirit Online

Spirit PLUS – Für Spirit Online zahl ich

Standpunkt und Haltung in einer sich verändernden Welt

Spirituell relevante Informationen nachvollziehbar, kompetent, glaubwürdig und verständlich
Leben ist Veränderung – was so einfach klingt, ist eines der anspruchsvollsten Unterfangen des täglichen Menschseins. Wir stellen uns dieser Aufgabe!

Unsere Informationen auf spirit-online.de sind frei zugänglich – für alle. Jeden Tag. Das geht nur, wenn sich viele Leser*innen freiwillig mit einem Abo beteiligen.
Schon 5,- Euro im Monat sichern die Zukunft von spirit-online.de im Inhalt und in der Qualität – FÜR SIE!

Jederzeit sofort kündbar einfach per E Mail!

Spirit PLUS – Für Spirit Online – Für Spirit Online zahl ich

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*