Glauben ist das Heute, das das Morgen schon erkannt hat.

kopf-licht-sterne-buddah

kopf-licht-sterne-buddahGlauben

Ein Schüler kam zu seinem Meister und fragte. Meister, was ist Glauben? Der Meister blinzelte in die Sonne, lächelte und sagte. Glauben ist das Feld, auf dem ich meine Früchte anpflanze und die Sonne die meine Früchte mit Licht versorgt und die Liebe, die sie heranwachsen lässt und das Vertrauen, dass schon heute die Teller meines Morgen gefüllt sind. Doch dem Glauben selbst ist es egal, welche Früchte du auf deinen Teller bringst, er kann nur wachsen lassen, was du auf seinen Feldern säst.

Glauben ist das Heute, dass das Morgen schon erkannt hat. Zweifel ist das Heute, das auf den Morgen wartet.

Ich wünsche mir, dass du an DICH glaubst. Glauben muss der Mensch, selbst wenn er an nichts glaubt, glaubt er eben AN nichts. Ohne Glauben geht es nicht.

Wir wurden so erschaffen, dass der Glaube unser wichtigstes Werkzeug durch dieses Leben ist. Deshalb ist es so wichtig zu wissen, woran glaubst du oder woran kannst du nicht glauben.

Wenn du bestimmte Wünsche, Träume und Ziele in dir trägst, du aber auch fühlst, dass du nicht daran glauben kannst, dass du sie erreichen kannst, dann ist es an der Zeit, dass du verstehst, was dich daran hindert an sie zu glauben.

Dein Glaube erschafft jeden Tag, deine jetzige Realität.

Das tut er meist unbewusst, durch die Glaubenssätze, die du in dir trägst. Kennst du deine Glaubenssätze? Vor allem, deine Negativen sind hier immens wichtig! Denn das sind die, die dich daran hindern, das zu leben, was du dir für dein Leben wünschst.

Wissen ist der Weg ins Land der Errungenschaften anderer.
Glauben ist der Weg in dein besseres Leben.

17.02.2018
Ralph Valenteano

www.VALENTEANO.com
www.facebook.com/R.Valenteano
www.myspace.com/rvalenteano
www.myspace.com/valenteanoacoustics

Alle Beiträge des Autors auf Spirit Online

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*