Bewusst-Sein

Wie wir unsere Realität erschaffen – Wer bist Du?

realitaet-erschaffen-gedankenkraft-gothicWie wir unsere Realität erschaffen

Wenn ihr jemanden fragt: „Wer bist du?”, dann wird er für gewöhnlich seine Rollen aufzählen und antworten: „Ich bin Mutter“ oder „Ich bin Graphiker“ Wir identifizieren uns so sehr mit unserer Arbeit und unserer Familie und ebenso mit unserer nationalen, rassischen und religiösen Rolle, dass wir nur selten über diese Rollen hinaus gehen, um zu untersuchen, wer oder was wir wirklich sind.

Auf unserer Reise zur Selbstverwirklichung ist es von grundlegender Bedeutung, dass jeder von uns nach der Antwort auf diese Frage sucht. Obwohl es viele Aspekte zu dieser Frage gibt, möchte ich meine Diskussion heute nur darauf beschränken, was wir alle auf der körperlichen Ebene miteinander gemeinsam haben. Dazu müssen wir den Aufbau unseres Körpers verstehen, und die neuesten Erkenntnisse auf dem Gebiet der subatomaren Physik und der Biologie bieten uns die dafür nötigen Informationen. 

Wir sind in der Hauptsache leerer Raum

In den letzen Jahren haben wir entdeckt, dass Atome aus sehr viel mehr Raum bestehen als früher angenommen. Viele von uns haben sagen hören, dass Menschen zu ungefähr 80 Prozent aus Wasser bestehen, was ein Bild von uns als einem flüssigen Wesen heraufbeschwört.
Richtiger ausgedrückt: die Menschen bestehen aus 80 Prozent Wassermolekülen, die sich aus Atomen zusammensetzen, und Atome sind in der Hauptsache leerer Raum, nicht Materie. Das bedeutet, dass wir in der Hauptsache leerer Raum sind.

Doch wie viele von uns sind in der Lage, sich selbst als leeren Raum vorzustellen, oder anders ausgedrückt, als “Äther” und nicht als fest? Das ist sehr schwierig; doch diese wissenschaftliche Tatsache hat weitreichende Konsequenzen, was unsere Beziehung zu uns selbst, zu anderen und zu unserer Welt angeht.

Die Wissenschaft hat bewiesen, dass wir hauptsächlich Äther/Raum sind und dennoch bestehen wir darauf, uns selbst als fest zu betrachten. Unsere Atome befinden sich in einem beständigen Austausch mit den Atomen von Stühlen und Bäumen, geradeso wie mit den Atomen von anderen Menschen, und dennoch bestehen wir auf unserem Glauben, ein isoliertes Wesen zu sein. Wie Dr. Deepak Chopra gesagt hat:

Wann immer wir versuchen, irgendetwas für sich allein herauszugreifen, erkennen wir, dass es an alles andere im Universum gekoppelt ist.                           

Es ist nötig, unsere Sicht der Wirklichkeit auf den neuesten Stand zu bringen und zu erkennen, dass wir uns in einem beständigen Austausch von Atomen mit allem, was auf diesem Planeten existiert, befinden. Die Gewaltsendung im Fernsehen, die wir anschauen, befindet sich nicht “dort draußen”, sie ist auch “in uns”.

Was Jesus sagte: „Was ihr getan habt einem von diesen meinen geringsten Brüdern, das habt ihr mir getan“ ist buchstäblich wahr. Einem anderen Schaden zuzufügen, bedeutet, uns selbst Schaden zuzufügen, und einem anderen zu helfen, bedeutet, uns selbst zu helfen.

Im Lichte von wissenschaftlichen Tatsachen betrachtet, wird es in verstärktem Maße wichtig, der Aufgabe unserer Seele nachzukommen, denn wir tun dies nicht nur für uns selbst, sondern für eine bessere Welt. Wenn wir diese Vorstellung im Kopf behalten, können wir Schuldgefühle getrost vergessen; etwa dass wir selbstsüchtig sind, wenn wir etwas tun, was wir wirklich tun wollen.

Ganz im Gegenteil: nicht der Aufgabe unserer Seele zu dienen und stattdessen immer unsere Rollen einer/eines pflichtgetreuen Ehefrau/Ehemanns oder eines pflichtgetreuen Angestellten an die erste Stelle zu setzen, kann auf lange Sicht anderen einen viel größeren Schaden zufügen, wenn wir nicht zur selben Zeit unserer Seele dienen.

Ja, natürlich, es ist wahr, dass wir einen Ausgleich finden müssen zwischen unseren Bedürfnissen und den Bedürfnissen von anderen. Aber „Ausgleich“ ist das Schlüsselwort, und das bedeutet, in der Interaktion mit anderen einen Weg für einen gerechten Ausgleich zwischen den Bedürfnissen unserer Seele und denen der anderen zu finden. Nur den Bedürfnissen anderer zu dienen und dadurch unglücklich und ohne Freude zu sein, hat eine schreckliche Auswirkung auf uns selbst und auf andere.

Selbst wenn wir dies nie zum Ausdruck bringen, unsere trübseligen Gedanken erschaffen Trübsal um uns herum; und wiederum können wir als Beweis für diese Behauptung die Wissenschaft heranziehen.

Subatomare Physik

Die Wissenschaft hat inzwischen nachgewiesen, dass subatomare Teilchen durch die Gedanken des Beobachters beeinflusst werden. Das bedeutet, dass unsere Gedanken tatsächlich unsere physische Realität erschaffen.

Ich bitte euch nachdrücklich, diesen letzten Satz noch einmal zu lesen; lasst die Realität dieser Worte eindringen in eure alte Denkweise über euch und die Welt. Es bedeutet, dass sich alles, was wir denken, auf unsere Realität auswirkt.

Wenn wir jemanden mögen, erfasst er das, und wenn wir jemanden nicht mögen, erfasst er das ebenfalls, und es ist nicht einfach unsere Körpersprache, die das ausdrückt, es sind unsere Gedanken.

Daraus ergibt sich die Frage: Sind wir bereit, die Wirklichkeit als das zu sehen, was sie ist, oder werden wir fortfahren, die Wirklichkeit zu verleugnen, weil wir Angst vor der Erkenntnis haben, dass wir individuell verantwortlich sind für die Erschaffung unserer Lebenssituation und kollektiv verantwortlich für die Erschaffung unserer Welt?

Wissenschaftliche Experimente haben gezeigt, dass Wissenschaftler oft Testergebnisse bestreiten und tatsächlich nicht in der Lage sind, solche Testergebnisse zu erkennen, die nicht mit ihrem Paradigma übereinstimmen. Das ist die Situation, in der sich viele von uns befinden. Die Vorstellung, dass wir unsere Realität erschaffen, mag unbequem sein, doch sie ist auch befreiend.

Wenn wir, wie die Wissenschaft gezeigt hat, buchstäblich und physisch der Materie durch unsere Gedanken Anweisungen erteilen können, dann haben wir die Macht, alles zu werden, was wir uns nur vorstellen können.

Die Zirbeldrüse und die Re-Programmierung von uns selbst

Wenn uns die Wirklichkeit, die wir geschaffen haben, nicht gefällt, können wir diese buchstäblich ändern. Wir können die alten Programme löschen, welche die alten Emotionen und Verhaltensweisen erschaffen. Es gibt kein „Ich bin zu alt für Veränderung“, denn ungefähr 90 Prozent der Zellen in unserem Körper werden jedes Jahr ersetzt, also existiert nicht einmal mehr die Person, die wir vor sieben Jahren waren. 

Das ist der zweite erschreckende Gedanke, den ich euch bitte, ein zweites Mal zu lesen. Wir haben eine so starke Bindung an unseren physischen Körper, dass wir denken, es ist derselbe Körper, Jahr für Jahr – aber er ist es nicht. Offensichtlich muss es da irgendwo in unserem Körper eine Kontrollstation geben, die unseren Körper re-programmiert, dass er neue Zellen wachsen lässt und sich an das Älterwerden und andere Veränderungen anpasst.

Aber wo befindet sich diese Kontrollstation und wie funktioniert sie? –
Die Gehirnforschung aus der jüngsten Zeit deutet darauf hin, dass die Zirbeldrüse dieser Meisterprogrammierer ist.

Die Zirbeldrüse enthält Kristalle, und im Laufe unseres Älterwerdens vermehren sich diese Kristalle. Kristalle sind die vielschichtigsten Mineralien der Erde. Wir setzen Kristalle in Telekommunikationsanlagen ein, um große Mengen von Information weiterzuleiten und zu speichern, und wir verwenden sie in der Lasertechnologie, um holographische Bilder zu erschaffen.

Ebenso verwendet unsere Zirbeldrüse ihre Kristalle, um Information zu speichern und komplexe Informationen durch unseren ganzen Körper weiterzuleiten, doch sie tut noch mehr als das. Die Zirbeldrüse enthält die Mastercodes unserer Seele; sie empfängt Informationen von der göttlichen Quelle und teilt dann – durch die Hirnanhangdrüse – unserem Körper mit, wie er sich fühlen soll, wie er handeln und antworten soll.

Und – die Zirbeldrüse kann programmiert werden; und zwar nicht nur dazu, Information zu empfangen, sondern auch dazu, Information zu senden. Gerade so wie Kristalle in unseren Fernmeldeanlagen mit neuer Information programmiert werden können, so können wir unsere Zirbeldrüse re-programmieren, um gesunde, positive Botschaften an unseren Körper und unseren Geist zu senden.

So gesehen sind wir Menschen wie ein hochentwickeltes holographisches Bild, das wir beständig re-programmieren. So wie es Dr. Deepak Chopra in  Ageless Body—Timeless Mind  ausdrückte:

Euer Körper ist eine 3-D-Projektion eurer geistigen Verfassung. Die flüchtigste Gemütsveränderung wird von jeder Zelle aufgegriffen, was bedeutet, dass ihr nicht nur alleine mit eurem Gehirn denkt – alle 50 Millionen Zellen in eurem Körper nehmen aktiv an euren Gedanken teil.

Durch diese jüngsten Entdeckungen nähert sich die Wissenschaft stärker den spirituellen Geheimnissen an, von denen unser Universum gelenkt wird. In den alten vedischen Lehren von Indien steht geschrieben, dass der Mensch ein Traum ist, der von Gott geträumt wird; und wenn dem so ist, dann sind wir, indem wir unsere eigenen Gedanken und holographischen Projektionen beherrschen lernen, wirklich Schöpfer in Vorbereitung.

Das ist in der Tat eine furchteinflößende Verantwortung, und zwar eine, die wir entweder bewusst oder unbewusst, positiv oder negativ manifestieren. Also schauen wir, dass unsere Gedanken und Emotionen positiv bleiben, um eine Welt zu erschaffen, an der wir uns alle erfreuen können!

10.12.2018
Tanis Helliwell

ist Autorin zahlreicher Bücher und die Gründerin des International Institute for Transformation (IIT). 

Alle Beiträge der Autorin auf Spirit Online

Buchtippcover-helliwell-seele-arbeiten-neue-Erde

Einklang von spiritueller und materieller Arbeit
Auch wenn wir Erfolg im Beruf haben, bleibt oft eine gewisse Leere. Oder wir spüren wohl, was eigentlich unser Herzensanliegen ist, schaffen es jedoch nicht, es in unserem Berufsalltag umzusetzen. Erst wenn es uns gelingt, die oft sehr gegensätzlichen Bedürfnisse unserer Persönlichkeit einerseits und unserer Seele (oder unseres Höheren Selbst) andererseits zusammenzuführen, lassen sich Wohlstand und Seelenzufriedenheit finden. In diesem Buch finden Sie das notwendige Verständnis für die Zusammenhänge wie auch viele praktische Ratschläge, so dass Sie »mit der Seele arbeiten« können.
Broschur, 240 Seiten, 14,6 x 20,8 cm
19,90 € (D)/ 20,50 € (A)
Buch bestellen

Den Artikel kommentieren

Mit deinem Newsletter erhältst du viele Neuigkeiten und Anregendes aus der großen Welt der Spiritualität

Briefkasten-Himmel-wolken-mailbox

zur Newsletter-Eintragung
E-Mail Adressen sind bei uns sicher | wir geben Adressen niemals weiter


Anzeigelion-tours

X