Alternative Heilmethoden

S.O.N.A.R. – der Befreiungsprozess für das Körperbewusstsein

intro-sonarMit S.O.N.A.R. von Innen nach Aussen – oder – Wie wahre Revolution und Weltenwandel gelingen kann

Unsere Mama Erde ist nicht glücklich gerade. Das sollte dem dumpfesten Menschen mittlerweile klar werden. Es ist nicht mehr fünf vor, sondern bereits fünf nach zwölf. Doch warum tut sich so wenig – im Bezug auf die wirklich sinnvollen Dinge – in die positive Richtung?

Es gab schon zig Revolutionen in der Geschichte der Menschheit, welche meist nach dem gleichen Schema abliefen: Einige Menschen unterdrückten andere. Mehreren Unterdrückten wurde dies bewusst. Alle aufgestauten Aggressionen entladen sich in der Revolte, dem Aufstand. Danach gibt es einige kleine Änderungen und das ganze profitorientierte System läuft – im Groben gesehen – weiter wie zuvor.

Die Mehrheit der Forscher ist sich einig

Es gibt selten so viele Zitate wie über das nicht genutzte Potenzial der Menschheit. Auch viele spirituelle Menschen laufen mit richtigen Kodierungen wie: „Ich allein kann ja sowieso nichts verändern“ oder „das Licht wird kommen und uns alle retten“ in ihrem Denken & Handeln herum. Wo liegt die eigentliche Ursache dafür? Im Bewusstsein, ja. Nur wie können wir am besten verstehen, warum sich da noch nicht so viel ändert?

Die meisten Menschen sind noch nicht wirk-lich in ihrem Körper angekommen

Aus meinen Erfahrungen geht meine Schätzung geht dahin, dass ca. 90-95% der Menschen tatsächlich bislang nicht in ihrem Körper angekommen sind.

Das bedeutet, dass der Verstand den Körper als „Werkzeug“ benutzen kann, aber der Mensch als Seele und Wesen noch zwischen den Dimensionen „feststeckt“. Die Körperintelligenz wiederum reagiert darauf mit Spannung, um diese Zerrissenheit widerzuspiegeln. Ebenso wirkt sich dieses „Nicht-Angekommen-Sein“ auf die Atmung aus. Die meisten Menschen benutzen 2 von 10 verfügbaren Atemräumen, nämlich den Brust- und den Bauchraum. 

SONAR-BehandlungÜber Schmerzen klagen ist Normalität

Andererseits wundern sie sich, dass sie in den Atemräumen, welche sie nicht nutzen – z.B. am Rücken – immer wieder oder dauerhaft Schmerzen haben. 

Außerdem, dass die eigenen Visionen und Vorstellungen nicht auf 3D Wirklichkeit werden. Es wird zwar ordentlich „gewünscht“ und „affirmiert“, jedoch wird die Ursache meist noch unbewusst ausgeblendet. 

Diese Schutzspannung im Bewusstsein wirkt wie ein Panzer – nach Außen und nach Innen

Der Vergleich hinkt keineswegs. Wie bei einem Panzer, wird zwar, durch diese erlernte Schutzspannung der menschliche Kern von der Körperintelligenz beschützt, jedoch kann keine große Menge an Potenzial von Innen nach Außen (Selbstausdruck), noch kann positives Heilendes von Außen nach Innen (Empfangen/Fülle) gelangen, da der Mensch als Wesen noch zu sehr zwischen den Dimensionen „hängt“. Natürlich kann er mit seinem Verstand Yoga machen, massieren, meditieren und Symptome heilen. Aber die Wurzel des Energielecks kann er dadurch nicht beheben.

Es braucht einen neuen Umgang mit dem eigenen Schmerz

Alle westlichen Menschen sind in ihrer Kindheit körperfremd erzogen und geprägt worden. Da hieß es „Zähne zusammenbeißen“ und „Augen zu und durch“. Aber auch „Ein paar Schläge haben noch niemandem geschadet“. So haben die meisten gelernt, körperlichen oder seelischen Schmerz zu verdrängen und als negativ abzuspeichern. Der Verstand hat nun diesen Schutz übernommen und blendet automatisch alles Gefühlige und Schmerzhafte aus. 

Deswegen können viele Menschen sich auch so gut analysieren

Viele Selbst- & Therapieerfahrene können deshalb auch so wunderbar reflektieren, wie das damals in der Familie gewesen ist, bleiben jedoch oft in den alten Schmerzmustern hängen. Und das Resultat: Es gibt kleinere Veränderungen, aber im Groben ändert sich kaum etwas. Moment, das hatten wir doch schon weiter oben…Wie Eckart Tolle sagen würde, der Schmerzkörper dominiert. Im Persönlichen, sowie im Kollektiven.

Was wäre wenn es eine organische Rückabwicklung gäbe?

Dieses obige Dilemma – immer mehr zu wissen, aber nichts Entscheidendes ändern zu können – wurde mir jahrelang zum Verhängnis. Das einzig Positive daran war, dass mir klar wurde, wie viele Menschen darunter bewusst und auch unbewusst leiden…unter ihrem Schmerzkörper, welcher gefangen in seinem eigenen Schmerz verdrängt oder dahinvegetiert. Ich hatte das Zeitalter der äußeren Revolutionen mitgemacht, das Kämpfen und Noch-Kämpfen in Jahren der Kampfkunst studiert, aber die innere Freiheit und Veränderung dieser Panzerung ließ deutlich zu wünschen übrig.

Ich wusste um den Panzer und seine tiefe Festigung. Aber nicht darum, dass der Körper die ganze Zeit darauf wartet, diese Panzerung rückabzuwickeln. Ich hatte vorher viele „Holzhammermethoden“ kennengelernt, um den Körper in die Knie zu zwingen, merkte aber erst viel später, dass ich noch nie wirklich mit ihm zusammengearbeitet hatte.

Die Revolution von Innen – der ersehnte Weltenwandel

Für mich war es wie das innere Ei des Kolumbus zu finden, als ich merkte, dass meine Körperintelligenz nur die richtigen SchlüsselReize & Atemfrequenz brauchte, um über das atmende Bewusstsein – Schicht für Schicht – diesen Panzer bewusst zu machen und in der Tiefe zu lösen. 

Ich hätte mir damals nicht träumen lassen, dass daraus über die Jahre ein einfach vermittelbares Befreiungssystem werden würde, welche mittlerweile schon mehr als 10000 Menschen in ihre innere Revolution geführt hat.

S.O.N.A.R. Und die Atemrevolution

Diese Abkürzung bedeutet: somatische Ortung nicht aktiver Ressourcen. Denn alles, was in diesem Panzer in der Essenz steckt, ist angestaute Lebensenergie, welche uns nicht zur Verfügung steht. Und das macht krank. In der modernen Rückabwicklung dieser Panzerung durch die Sonarbehandlung, wird also diese feststeckende Lebensenergie von der Körperintelligenz aufgespürt und wieder umgewandelt. Dabei verlassen der Stress und die Dichte den Körper. Die befreite Lebensenergie bleibt. Es ist wieder möglich IM Alltag befreit durchzuatmen.

Eine Nebenwirkung, beim Panzerschmelzen ist, dass die natürliche Atmung sich wieder befreit. Ohne Atemtechnik. Sie wartet quasi unter dem Panzer die ganze Zeit darauf, dass sie befreit wird. Wie beim Versteckspiel muss sie aber auch gesucht werden, damit sie gefunden werden kann. Da sie dann automatisch wieder verfügbar ist, kann man durchaus von einer Atemrevolution sprechen. 

SONAR-PraxisDer Körper holt sich wieder, was er und die Seele braucht

Nach der Entpanzerung holen sich Körper und Seele viel klarer, was sie brauchen. Ob es nun Yoga oder Meditation, Pause oder Tiefenatmung, Salat oder Kombucha ist. Man kann sagen, dass über die befreite Körperintelligenz eine Art Navigationsgerät zur Verfügung steht, welches den direkten Bedürfnissen von Körper und Seele folgt. Wenn der Körper also wieder auf Empfang gestellt ist, dann kommen die positiven Reize (und das geht vom muskulären Heilreiz über die Befreiung der Gefühlszustände bis zur idealen Resonanz in der Partnerschaft) auch wirklich im Leben an. Anders herum befreit der fühlende Selbstausdruck den Körper und die Seele von allem, was nicht dienlich auf dem Weg der Selbstwerdung ist. Da diese organischen Prinzipien dann nicht mehr nur gewusst, sondern automatisch gelebt werden, kann man hier voll und ganz von einer erlebten persönlichen inneren Revolution und einem Weltenwandel sprechen. Und da es im Innen wie im Außen ist, sind schon viele Menschen durch diesen Lebensweg der modernen Entpanzerung unter dem Teppich am arbeiten an der sicht- und fühlbaren kollektiven Atemrevolution 🙂

Der Sonar- Befreiungsprozess ist die Grundbasis der Sonarbehandlung. 

Der Prozess geht über zehn Stufen (einzelne Behandlungen) und kann aktiv (gebend) und passiv (empfangend) auf das Körperbewusstsein einwirken.

Beim aktiven Teil werden Leistungsmuster im alltäglichen Aktionsmodus deutlich gemacht und gelöst. Beim passiven Teil werden Dauer-Anspannungen im Entspannungsmodus entlarvt und bis in den Schlafzustand hinein entkoppelt. Im gesamten Befreiungsprozess wird – in direkter Zusammenarbeit mit der Körperintelligenz – der Muskel- und Schutzpanzer im Bewusstsein aufgespürt und geschmolzen. Die Programme der Anspannung werden erstmals tief bewusst gemacht und ent-automatisiert. Dies geschieht über Schlüsselreize an speziellen Muskelgeflechtspunkten von Außen und einer bestimmten Atemfrequenz von Innen. 

In 10 Stufen 10 Atemräume befreien

In diesem 10 stufigen Prozess wird strukturiert jeder der – bei jedem Menschen potenziell vorhandenen – zehn Atemräume bewusst gemacht, gereinigt (die festsitzenden Spannungen entladen) und für den Alltag wieder verfügbar gemacht. Ebenso werden die Nadis (Ableitungsbahnen) wieder geöffnet und in ihre regelmäßige ableitende Funktion gebracht.

Die organische Tiefenatmung wird durch diesen Prozess aktiviert und wieder befreit. Der erleb- und spürbare innere Raum wächst um ein Vielfaches. Durch diese Ressource wird es möglich, tiefe oder hartnäckige Blockaden mit einer vollkommen neuen Ressourcenlage anzugehen. Die gestauten Emotionen können sich entladen und das konstruktive Fühlen darunter wieder freigeben.

Dadurch können „negative“ Gefühle & Anspannungen wieder konstruktiv genutzt und erlebt werden.

Die automatischen (Ver)Spannungen werden bewusst gemacht und die damit verknüpften Themen im Bewusstsein deutlich. Dadurch werden sie auf Ebene des Spürbewusstseins bearbeit- und lösbar.

Menschen, welche schon viel Therapie und Selbsterfahrung gemacht haben, können ihre energetischen Muster des „Kleinmachens“ (Sich-Zusammen-Ziehens) endlich auf Zellebene spürbar verarbeiten, loslassen und sich wieder in ihre Größe des Bewusstseins ausdehnen. Durch die Verarbeitung der alten Lebenskraft, wird augenblicklich Raum frei für neue kreative Impulse, Visionen und Ideen. Deshalb ist dieser Befreiungsprozess auch die beste körperlich und geistige BurnOut Prävention. Durch die deutlich verringerte Grundspannung ist jegliche Therapiearbeit um ein vielfaches effektiver. Meditation, Yoga und sonstige Körperarbeit erreicht viel intensiver den gesamten Organismus.

Schiefstellungen, Schonhaltungen und ungesunde Verhaltensmuster können immer mehr durch die organische Bewegung abgelöst werden.

Dieser neue Umgang mit Schmerz und Atmung, wirkt sich auf den gesamten Menschen und seine Lebendigkeit aus. Der Körper wird viel angenehmer und leichter erfahren und die Atmung automatisch tiefer und natürlicher.

Ein erhöhtes Gespür für körperliche und geistige Leistungsgrenzen und eine gesunde Erdung gehört ebenfalls zu den „Nebenwirkungen“.

sonar-logoWeitere vertiefende Informationen gibt es auch in diesem kostenfreien Ebook: www.befreiung.online/atemrevolution

Stefan Becker
FreiLeben e.V.
Institut für Atem und Kreationsbewusstsein
Steinfeld 151
23858 Feldhorst
045 33-85 63 | 0170-517 69 77

www.befreiung.online
www.sonarbehandlung.de 

Alle Beiträge des Autors auf Spirit Online

Den Artikel kommentieren