Wirkung von Frequenzen auf unser Bewusstsein

Kopf-gitter-head

Wirkung von Frequenzen auf unser Bewusstsein

Gehirnwellen und Bewusstsein hängen eng miteinander zusammen. Entspannung ist dabei wesentlich, damit unser Gehirn die optimale Leistung erbringen kann. Gleichzeitig soll es damit so entspannt wie möglich sein. Doch wie wirken Frequenzen auf unser Bewusstsein? Welche Rolle spielen Frequenzen in dieser Wirkung? Was kann man tun, um das Gehirn bei Bedarf zu Höchstleistungen anzuspornen? Wie entspannt man das Gehirn? Wie einfach und wie kompliziert ist es, unser Gehirn zu beeinflussen? Dies sind Fragen, die uns im Alltag immer wieder begegnen. Wie können wir damit möglichst praktisch umgehen? Welche Methoden stehen uns dafür zur Verfügung? Was haben Gehirnwellen und deren Beeinflussung mit Spiritualität zu tun? Dies sind Fragen, die uns im Alltag immer wieder begegnen. Hier finden Sie einen Überblick zu Grundfragen der Wirkung von Frequenzen auf unser Bewusstsein. Gehirnwellen spielen dabei eine zentrale Rollen. Folgen Sie uns in der Wunderwerk des Gehirns. Lernen Sie, damit für sich zuträglich umzugehen. 

Brainwave Entrainment – Gehirnwellen und Bewusstsein mit Frequenzen beeinflussen

Brainwave Entrainment klingt ein bisschen stylish, wie so oft bei englischsprachigen Begriffen, die ausdrucksstärker sind. Gehirnwellen Training hört sich schon etwas sportlicher an. Die deutsche Sprache ist ein weniger sperriger als die Englische. Doch es geht uns um die Wirkung, die das Gehirnwellen Training ermöglicht. Brainwave Entrainment, die sogen. Mitnahme von Gehirnwellen bzw. die angenommene Fähigkeit Gehirnwellen zu synchronisieren, wenn man passende externe Reize, beispielsweise durch eine bestimmte Musikfrequenz setzt, hat sich zu einem hilfreichen Zugang entwickelt. Musik, Frequenz, Bewusstsein und qualitativ verändertes persönliches Wohlbefinden gehen Hand in Hand. 
Gehirnwellen Training eröffnet Ihnen über Frequenzen neue Möglichkeiten, die Ihnen – vielleicht – gerade in dieser besonderen Zeit helfen können, in die so sehr ersehnte Entspannung zu kommen. Durch ein höheres Bewusstsein nehmen Sie Ihr Leben wieder klarer wahr. Sie treffen nachhaltige Entscheidungen von Qualität.

Brainwave Eintrainment bietet unzählige Möglichkeiten, Ihrem Leben einerseits Ruhe und Gelassenheit zu geben. Andererseits kann Ihnen Gehirnwellen Training auch Schwung verleihen.

Folgen Sie uns in einige grundlegende Gedanken, die Ihrem Bewusstsein in seiner Erweiterung helfen. Gehirnwellen machen den Beginn. Es gibt natürlich auch Biofrequenzen und Lichtwellen. Alle Wellen zusammen ergeben eine Möglichkeit, das eigene Wohlbefinden zu weiten. 

Was können wir von dieser Erkenntnis für die Wirkung von Frequenzen auf unser Bewusstsein mitnehmen?

Was wir wissen, ist, dass Musik geeignet ist, uns in andere Bewusstseinszustände zu bringen. Wir brauchen keine psychedelischen Substanzen, keine anstrengende Meditation, bei der danach der Rücken wehtut. Mit Musik geschieht dieser Wechsel im Bewusstsein, der oft zu einer tiefen Entspannung führt, in natürlicher Weise.

Wir wissen auch aus zahlreichen neurologischen und psychologischen Untersuchungen, dass uns eine entspannte innere Haltung hilft, klarer wahrzunehmen. Dazu können Sie gerne am Internet recherchieren, wenn Sie tieferes Interesse dafür haben. Bleiben wir bei Musik und Entspannung. Vor allem mit Musik in bestimmten Frequenzen, die wir Ihnen auch vorstellen, werden Sie sich deutlicher selbst bewusst. Sie sind wacher, fitter, ausgeglichener und damit handlungsfähiger. Ihre Absicht hinter Ihren Handlungen wird kraftvoller und eindeutig. Musik hilft Ihnen auch, leichter und rascher zu sich selbst zu finden.

Bekannt sind vielen binaurale Beats (man hört leicht unterschiedliche Frequenzen mit beiden Ohren), die vor allem dann, wenn man sie mit Kopfhörern hört, eine besondere Wirkung auf unser Gehirn, die Gehirnströme und die Gehirnwellen entfalten.

Doch es geht noch ein Stück weiter mit den Möglichkeiten, Bewusstsein und Frequenzen zu Ihrem persönlichen Wohlbefinden zu nutzen. 

Gehirnwellen – Was wie Magie klingt, ist wissenschaftlich fundiert und messbar.

Brainwave Entrainment, die sogen. Gehirnwellensynchronisation, ist ein Zugang, der uns über die Frequenzen noch weitere neue Möglichkeiten eröffnet. Es ist ein Ansatz, Ihr Leben wieder klarer wahrzunehmen und auch nachhaltige Entscheidungen von Qualität zu treffen. Brainwave Entrainment mag wie Zauberei klingen. Doch mittlerweile gilt es als Bestandteil zahlreicher Entspannungstechniken.

Gehirnwellen lassen sich heute mit sehr feinen Messmethoden nachweisen. Wir wissen viel mehr über unser Gehirn und seine Möglichkeiten, als uns im Alltag vielleicht bewusst ist. Machen Sie doch Gebrauch von davon.

Es ist keine Form der Selbstoptimierung, um noch mehr zu leisten. Vielmehr geht es um eine qualitative Verbesserung der Leistungsfähigkeit des Gehirns. 

Gehirnwellen, Schäfchen zählen, Ablenkung – Wirkung von Frequenzen

Wer kennt das nicht in der aktuelle Lage, die viele – zu Recht – als herausfordernd empfinden: Schlafschwierigkeiten, einschlafen, durchschlafen, erholsam schlafen sind eine Herausforderung und damit das Gegenteil davon, was Schlaf bewirkt: Entspannung. Sie fehlt vielen von uns seit einiger Zeit. Die dafür probate Meditation, die als weit verbreitete Entspannungsmethode gilt, fällt im Augenblick selbst Geübten schwerer als bislang. Schlafmittel sind auch nicht unbedingt das Mittel erster Wahl. Welche Wirkung von Frequenzen könnten alternativ helfen?

Durch Sorgen und Ablenkungen, die aus dem Außen kommen, ist Konzentration bei dem was man tut, sei es in der Arbeit, sei es beim Hobby, sei es in der Familien, zu einer Art Mangelware geworden. Es ist bekannt, dass Musik in bestimmten Frequenzen uns entspannt. Dabei geht es nicht um die Art von Musik. Musik ist ein Ausdruck von Wellen, die auf unser Gehirn treffen und die Aktivität desselben beeinflussen. Klang entfaltet eine therapeutische Wirkung.

Musik beeinflusst die menschliche Psyche günstig. 

Die Wirkung von Frequenzen auf unser Bewusstsein ist messbar.

Die Gehirnwellensynchronisation hängt eng mit Frequenzen zusammen. Frequenzen bzw. Schwingungen umgeben uns überall und zu jeder Zeit. Wir wollen uns in diesem Essay vor allem auf die Entspannung und den inneren Ausgleich konzentrieren. Hier findet die qualitative Verbesserung von Wohlbefinden statt. Es gibt bestimmte Arten von Musik, die Entspannung deutlich stärker begünstigen als andere. Dies ist mittlerweile durch umfangreiche Forschungsarbeiten belegbar. Die Quantenphysik forscht bereits seit Anbeginn des 20. Jahrhunderts an den kleinsten Bestandteilen unseres Universums. Alleine im deutschsprachigen Raum gibt es eine Reihe an namhaften Universitäten und Instituten, die sich mit dem Einfluss von Klang und Musik auf das menschliche Gehirn, auf die menschliche Psyche und den menschlichen Körper befassen.

Die Vielfalt der Forschungsarbeiten ist erstaunlich breit gefächert. 

Wirkung von Frequenzen Kopf gitter head

MusikerInnen haben häufig einen offen Zugang zur Wirkung von Frequenzen auf das Bewusstsein, auf den Körper und die Seele. Dabei treffen die Liebe zur Musik, ein ausgeprägtes Sensorium für Klang und Töne und die Neugierde für Neues aufeinander. MusikerInnen berichten, dass sie sich, wenn sie musizieren (vor allem bei Improvisationen), sehr oft in einem anderen Bewusstseinszustand befinden. Dieser umfasst sowohl Entspannung als auch Klarheit.  

Was verbirgt sich hinter dem Begriff Brainwave Entrainment?

Wir haben Ihnen bereits einige grundlegende Gedanken zu Brainwave Entrainment und zur Wirkung von Frequenzen angeboten. Nun wollen wir ein wenig tiefer gehen. Lassen Sie uns gemeinsam in einige Grundlagen zum Gehirnwellen Training einsteigen. Wir sind sicher, dass dabei einiges Neues auf Sie zukommt. Doch laden wir Sie, dranzubleiben. Dazu haben wir uns folgende Fragen überlegt:

  • Welche Rolle spielen unterschiedliche Frequenzen bei Gehirnwellen und beim Gehirnwellen Training?
  • Wie funktioniert das in unserem Gehirn?
  • Was hat man davon, wenn man über einen längeren Zeitraum sich die Gehirnwellensychronisation zu Gemüte führt?
  • Welche Einsatzmöglichkeiten gibt es für diesen Zugang über Schwingungen?
  • Wie wirkt sich die Methode beispielsweise im Rahmen einer Bewusstseinserweiterung, auf die Schlafqualität, die Konzentration und die Entspannung aus?
  • Hat man vom Gehirnwellen Training auch einen spirituellen Nutzen?

Lassen Sie sich ein bisschen überraschen. Lernen Sie auch ein paar Grundlagen zu unserem Gehirn und wie man es dauerhaft günstig beeinflussen kann.

Seien Sie sich bewusst – es geschieht laufend in Ihnen. Warum daher nicht ein bisschen mehr Informationen über die Vorgänge haben? Warum nicht auch mehr über ausgleichende Möglichkeiten fürs Gehirn wissen?

Die Wirkung von Frequenzen und Quantenphysik. 

Die Quantenphysik ist zweifellos Vorreiterin, wenn es um Frequenzen und ihre Wirkungen geht. Doch die Neurowissenschaften und die Psychologie stehen dem mittlerweile um nichts nach. 

So kam man, ausgehend von den Quantenwissenschaften, zu dem Entschluss, dass es feinstoffliche Energieträger sind, letztlich Frequenzen, die uns umgeben. Alles um uns herum schwingt, auch wenn wir nicht die Möglichkeit haben, dies im Lebensalltag zu identifizieren, weil es für die Beobachtung mit dem menschlichen Auge zu klein ist. Doch wir spüren es z.B. wenn wir einen Raum betreten oder eine andere Person treffen. Sie fühlen sich wohl. Sie sind auf der bekannten gleichen Wellenlänge. Es ist eine Form der Wahrnehmung, der wir in unserer Zeit noch immer zu wenig Aufmerksamkeit schenken. Dabei ist die Empfindung von Schwingung ein hervorragendes Sensorium.

Wir haben zudem die Möglichkeit, diese Frequenzen für die Erweiterung unseres Bewusstseins zu nutzen. Bereits vor 200 Jahren begann hierbei die Forschung an dem, was heute brainwave entertainment“ genannt wird. Was ist das überhaupt?

Die Wirkung von Frequenzen, Physik und Gehirnwellen

Der Begriff „Entrainment“ stammt aus der Physik. Er bezeichnet den Effekt einer Synchronisierung zwischen zeitlich abgestimmten Vorgängen. Diese Synchronisierung kennen wir auch aus der Biologie. Dort bedeutet der Begriff das Abstimmen zwischen „inneren Rhythmen“ und „äußeren Zeitgebern“. Dies ist beispielsweise beim Wechsel von Tag und Nacht oder zwischen den Jahreszeiten der Fall. Diese einfachen Beispiele können Sie sich im Alltag zunutze machen. Sie atmen ein. Sie atmen aus. Dies ist, gemeinsam mit Ihrem Herzschlag, Ihr persönlicher Rhythmus. Sie könnten auch sagen: das ist meine persönliche Energiesignatur.

Nun fehlt uns nur noch der zweite Begriff „Brainwave“. Er steht für unsere Gehirnwellen. Setzt man beides zusammen, ist klar, dass mit „Brainwave Entrainment“ die Synchronisation von Gehirnaktivität an äußere Reize, in unserem Falle Frequenzen, gemeint ist. Unser Gehirn ist äußerst aktiv. Sehr oft ist es zu aktiv. Der Verstand läuft und läuft und läuft. Sie können Ihr Gehirn mit zu viel Aktivität auch überfordern. Die Gehirnwellen in bestimmten Arealen (Bereichen) des Gehirns spielen im besten Sinn des Wortes verrückt. Das lässt sich evidenzbasiert messen und ist jenseits aller Magie nachvollziehbar. Warum sich nicht auch diesen Umstand zu nutze machen und für das eigene Wohlbefinden einsetzen?

Wieso passt sich unser Gehirn an die Wirkung von Frequenzen an?

Unser menschliches Gehirn ist äußerst anpassungsfähig. Man nennt dies Plastizität. Es reagiert zwangsläufig auf sensorische Reize, die über die klassischen Wege durch die Sinnesorgane über die Nervenbahnen wahrgenommen werden. So kann ein Licht,- Druck,- Strom,- oder auch Klangimpuls genutzt werden, um im Gehirn eine entsprechende Reaktion hervorzurufen. 

Wie kann man diese Anpassungsfähigkeit fürs eigene Wohlbefinden nutzen?

Wenn dieser Reiz einmalig erfolgt, hat das keinen großen Einfluss auf das Gehirn. Wird jedoch der Reiz mit einer gewissen Taktrate (Taktfrequenz) wiederholt, wie beispielsweise 10 Hertz, dann führt dieser regelmäßige Rhythmus auch zu einer inneren Synchronisierung. Eine ausgeglichene Schwingung wird immer angenehmer empfunden als eine wenig bis gar nicht ausgeglichene Schwingung. Wir fühlen uns nicht wohl, auch wenn wir den Grund oft nicht benennen können. Alleine das kann uns aus unserem inneren Gleichgewicht bringen. Entscheidungsfindung fällt uns schwer. Sie entscheiden notgedrungen und nicht klar. Das passiert öfters als Sie meinen. Wir sind – auch – frequenzgesteuerte Wesen. 

Dieses simple Prinzip ist die Grundlage für die Arbeit mit Frequenzen zur Erweiterung des Bewusstseins. Die Gehirnwellen passen sich an die äußeren Rhythmen an. Sie produzieren unterschiedliche Bewusstseinszustände, die therapeutisch und gesundheitlich genutzt werden können.

Das Schaubild zeigt in deutlich erkennbarer Form durch die unterschiedlichen Farben, wie die Gehirnwellen durch Synchronisation reagieren – bereits nach wenigen Minuten.

Wirkung von Frequenzen Gehirnwellen brain response

Quelle: http://carstenantoni.com/what-is-brainwave-entrainment/

In der Spiritualität ist schon lange bekannt, dass wir die Schwingungen verändern können, jetzt kommt auch die Wissenschaft hinterher! Man ist versucht zu schreiben: endlich! Welche Möglichkeiten der gegenseitigen Befruchtung tun sich für Wissenschaft und Spiritualität damit auf?!

Gehirnwellen und ihre Funktion?

Diese Frage treibt uns genauso um wie viele ForscherInnen in den Neurowissenschaften. Das menschliche Gehirn ist ein Wunderwerk und bei weitem noch nicht voll umfänglich erforscht. Es hält immer wieder Überraschungen für uns bereit.
Unser Gehirn besteht aus Milliarden von Gehirnzellen, auch Neuronen genannt, die mittels elektrischer Signale miteinander kommunizieren. Die Gesamtheit dieser Aktivitäten lässt sich heutzutage sehr gut mittels EEG messen und aufzeichnen. Betrachtet man das genauer, lassen sich gewisse Gehirnwellenmuster erkennen.

Diese Gehirnwellen sind unterschiedlich starke Rhythmen, die die Aktivität des Gehirns steuern. Sie werden in Hertz (Hz) gemessen.

Langzeitbeobachtungen und Muster

Durch die Langzeitbeobachtungen dieser Gehirnwellen konnten gewisse Muster erkannt werden. Sie lösen gezielt Bewusstseinszustände wie Konzentration, Schlaf oder Entspannung aus. Mittels brainwave entrainment ist es möglich das Gehirn zu synchronisieren. Damit lassen sich Bewusstseinszustände auslösen, die für Gesundheit und Bewusstseinserweiterung essentiell sind. Denn wir wissen, dass der Bewusstseinszustand, auch die innere Einstellung genannt, maßgeblich für unser Wohlbefinden ist. Einher geht damit auch der eigentliche Bewusstseinszustand, der im Spirituellen eine Schlüsselkomponente ist.

Wie lassen sich die groben Gehirnwellen-Muster einordnen und wie sehen die wichtigsten Wirkungen aus? Sie reichen von spiritueller, geistiger bis hin zu körperlicher Entwicklung.

Gehirnwellen und ihre bislang bekannten Frequenzen und Wirkungen

Frequenzen sind Schwingungen. Da in der Quantenbetrachtung, also in der sehr kleinen Betrachtung, alles Energie ist und diese immer in Bewegung ist, sind wir dauern in Schwingung. Wir sind auf einer bestimmten Frequenz unterwegs. Das meinen wir, wenn wir immer wieder von der gleichen Wellenlänge sprechen.
Es gibt eine Reihe von Frequenzen, deren Wirkungen bereits sehr umfangreich erforscht sind. Damit sind sie auch in ihren Effekten nachvollziehbar. Über diese Schwingungen Bescheid zu wissen, hilft einem, sich leichter zu orientieren und vor allem die passenden Instrumente zu Stimulation derselben einzusetzen. Frequenzen können so ganz bewusst genutzt werden.

Das Schaubild gibt einen ersten groben Überblick.

Gehirnwellen
https://www.i-nfbf.com/index.php/bio-neurofeedback/neurofeedback/gehirnwellen

Lassen Sie uns nun einen genaueren Blick auf die unterschiedlichen Frequenzen und deren Wirkungen machen. Manche davon werden Ihnen bereits bekannt sein. Andere hingegen werden neu für Sie sein. Lassen Sie sich auch ein wenig überraschen. Wir brauchen die Kenntnis zu den einzelnen Frequenzen, um brainwave entrainment besser zu verstehen. Sie helfen uns auch, die Wirkweise auf von Musik, von Geräuschen etc. auf Gehirnwellen herauszufiltern. 

Beta (15-30 Hz):

Die Beta-Gehirnwellen sind relativ schnelle Rhythmen. Sie treten daher im Zusammenhang mit wachbewusster Tätigkeit auf. Sie erlauben uns ein normales Tagesbewusstsein zu erhalten, um mit unserer Umwelt zu interagieren. Dieser Zustand ist bei den meisten Menschen fest verankert und teilweise überproportional gefordert. So ist der Bereich der unteren Beta-Frequenzen (15-21 Hz) förderlich für mentale Klarheit und Konzentration. Er hilft auch bei ADS oder Depressionen und kann zu emotionaler Stabilität beitragen.

Der hohe Beta-Bereich (21-38 Hz) hängt mit einem hohen Ausstoß von Stresshormonen zusammen. Er führt zu Aggressionen, Wut, Stress, Angst und impulsiver Überreaktion. Diesen Bereich sollten wir nur aktivieren, wenn wir beispielsweise Sport treiben oder zeitweise viel Energie für eine Leistung benötigen. Die meisten Menschen befinden sich leider chronisch in diesem Zustand. Allerlei bekannte Zivilisationskrankheiten sind die Folge davon. Die spirituelle Entwicklung wird gestoppt, da eine Anbindung an das Unterbewusstsein fehlt. Man kann sagen: zu viel hohe Beta-Wellen trennen uns in der spirituellen Entwicklung und machen krank.

SMR (12-15 Hz):

Dieser kleine, jedoch wichtige Bereich der Gehirnwellen ermöglicht eine hohe Aufmerksamkeit und Aufnahmefähigkeit. Dies ist vor allem für das Super-Learning (ein ganzheitliches Lernverfahren) interessant, verbunden mit einer Grundentspannung ohne Stress. Es ist ein Zustand der körperlichen Ruhe und Ausgeglichenheit, der jedoch eine Interaktion mit der Außenwelt weiterhin ermöglicht.

EEG Messungen zeigen, dass unruhige Menschen ein Defizit an SMR-Frequenzen im Gehirn haben. Auch Menschen mit Schlafproblemen oder Hyperaktivität sind hiervon betroffen. Es lohnt sich die SMR-Frequenzen gezielt zu trainieren. Sie verhelfen auch zu einer Form von innerem Ausgleich. 

Neowake-Banner-1Alpha (8-12 Hz):

Die Alpha-Gehirnwellen sind Rhythmen mittlerer Geschwindigkeit, die mit innerer Aufmerksamkeit und wohliger Entspannung assoziiert werden. Sie regeln die Informationsverarbeitung vom Unterbewusstsein bis hin zum Wachbewusstsein.

Die unteren Alpha-Gehirnwellen (8-10 Hz) führen zur leichten Entspannung. Sie regen das Visualisieren und das Tagträumen an und steigern die Selbstreflexion. Ein Verweilen von nur 10 Minuten in diesem Zustand fördert die Regenerationskraft des Geistes. Ein Lernen oder Konzentrieren fällt hier jedoch schwer. Die unteren Alpha-Gehirnwellen werden öfter bei Konzentrationsstörungen entdeckt und sollten durch die hohen Alpha-Gehirnwellen ergänzt werden.

Die hohen Alpha-Gehirnwellen (10-12 Hz) begünstigen einen ausgeglichenen Zustand. Dies liegt daran, weil die Grundfrequenz des Gehirns (der sogenannte Ruhe-Rhythmus) bei ungefähr 10 Hertz liegt. Wir sind weder aktiv nach außen gerichtet, noch aktiv nach innen gerichtet. Der Körper und der Geist sind hier sozusagen im Reset. Der Zustand von 10 Hertz lässt sich leicht herstellen, indem man einfach die Augen schließt und keine neuen Informationen verarbeitet. Menschen, die mit Überforderung zu kämpfen haben, sollten den Ruhe-Rhythmus des Gehirns täglich praktizieren, um die neurologische Grundregulation wiederherzustellen.

Theta (3-7.83 Hz):

Die Theta-Gehirnwellen sind relativ langsame Rhythmen. Sie treten während des Schlafes oder auch bei tiefen Meditationen auf. Sie entsprechen unserem Unterbewusstsein. Auch hier ist eine Aufgliederung in untere und hohe Frequenzen ratsam.

Die unteren Theta-Gehirnwellen (3-6 Hz) finden wir im leichten Traumschlaf wieder. Sie steigern unsere Suggestibilität (Aufnahmegrad von Informationen) rapide. Wer diesen Zustand willentlich herbeiführen kann, besitzt die Möglichkeit, seinem Unterbewusstsein neue Informationen einzuprogrammieren. Daher arbeitet man in der Tiefenhypnose gerne mit den Theta-Wellen. Das suggestive Lernen, die Imagination und die Vorstellungskraft steigen an.

Die hohen Theta-Gehirnwellen (6-7.83 Hz) finden wir in den Übergangszuständen von Schlaf zu Wachheit. Sie treten bei tiefer Meditation oder auch in der Tiefenentspannung auf. Hier findet sich erhöhte Erinnerungsfähigkeit und Kreativität wieder. Besonders interessant ist die sogenannte Schumann-Resonanz auf 7.83 Hz. Das ist die Eigenfrequenz des Planeten Erde, die genau zwischen Theta- und Alphawellen liegt. In den Großstädten geht diese Schumann-Resonanz aufgrund von elektromagnetischer Belastung zunehmend verloren. Viele Menschen haben daher diffuse Einschränkungen durch Verwirrung, Nervosität, Orientierungslosigkeit etc. Die Anbindung an die Schumann-Resonanz, an Mutter Erde fehlt bzw. ist zu gering!

Delta (0,5 – 3 Hz):

Die Delta-Gehirnwellen entsprechen unserem Unbewussten. Wir finden sie im traumlosen Schlaf oder in Trance-Zuständen. Sie regeln auch die körperliche und geistige Regeneration. Sie sind die Grundlage unserer Selbstheilungskräfte. Mit ihnen ist auch eine Anbindung an das kollektive Unbewusste möglich. Die Forschung ist hierzu gerade noch beim Anfang, doch die Delta-Wellen spielen eine größere Rolle als bisher gedacht. Ein Großteil der unbewussten Körperregelung wird gesteuert und harmonisiert. Oder musstest du dir schon einmal bewusst die Fingernägel nachwachsen lassen?

Bisher unerforschte Frequenzen

Es gibt eine ganze Reihe von bekannten, doch bislang wenig erforschten Frequenzen. Sie könnten uns in Hinkunft, wenn es gelingt, mehr über diese Schwingungen im Gehirn herauszufinden und auch wissenschaftlich abzusichern, noch einige Überraschungen und zusätzliche Möglichkeiten für die genannten Bereiche bieten. Lesen Sie dazu einige Gedanken und lassen Sie sich davon auch ein bisschen inspirieren.

Epsilon (0,1-0,5 Hz):

Unter den Delta-Gehirnwellen liegen die Epsilon-Gehirnwellen, die bisher nur vage erklärt werden können. Die meisten EEG Geräte können Frequenzen unter 0,5 Hz nicht wahrnehmen. Interessanterweise treten die Epsilon-Frequenzen zusammen mit den ganz hohen Gamma-Frequenzen auf. Sie scheinen das gesamte Spektrum des Gehirnes zu betreffen. Bisher kann über die Wirkung nur gemutmaßt werden. Forscher gehen davon aus, dass sie einen überbewussten Zustand der höheren Achtsamkeit ermöglichen.

Gamma (38-42 Hz):

Über diese Frequenzen ist noch nicht viel erforscht, da sie mittels des EEG’s ebenfalls nur schwer zu identifizieren sind. Sie regeln die Gesamtorganisation des Gehirnes und stehen im Zusammenhang mit transzendentaler Wahrnehmung. Bei alten Yogis werden Gamma-Wellen vermehrt während Meditationen beobachtet. Bisher ist sich die Wissenschaft unsicher über die genaue Wirkung der Gamma-Wellen. Man geht davon aus, dass sie eine lineare Zeitwahrnehmung ermöglichen.

Lambda (100-200 Hz):

Diese Frequenzen sind sehr schnell, deutlich höher als die Gamma-Frequenzen. Sie werden ab und zu bei tibetischen Mönchen beobachtet, die beispielsweise während Minusgraden stundenlang meditieren können. Lambda-Frequenzen hängen mit einem deutlich erhöhten Level an Bewusstheit zusammen, einer Art Allverbundenheit. In Momenten der Erkenntnis werden kurzzeitig Lambda-Frequenzen ausgeschüttet. Mönche scheinen diesen Zustand über mehrere Minuten oder sogar Stunden ausüben zu können. Weitere Erkenntnisse bleiben uns bisher verborgen.

Weitere Frequenzen im Bereich über >100 Hz werden der Hochfrequenz zugeordnet und haben laut meiner Erfahrung Auswirkungen auf Körper und Geist. So forschte Dr. Rife mit Frequenzen bis zu 1000 Hz und hatte damit umfassende Heilerfolge für Körper & Geist.[1]

Auch die bekannten Solfeggio-Frequenzen gehen bis zu 963 Hz hoch und ermöglichen eine spirituelle Erweiterung des Bewusstseins. Ihre Frequenzen liegen bei 396 Hz, 417 Hz, 528 Hz, 639 Hz, 741 Hz, 852 Hz. Sie gelten im allgemeinen Sprachgebrauch auch als Heilungsfrequenzen[2].

Die Vielzahl an unterschiedlichen Frequenzen mag auf den ersten Blick ein bisschen verwirrend erscheinen. Der Überblick soll Ihnen helfen, sich leichter zu orientieren. Wir wollen Ihnen die Hintergründe und Zusammenhänge zu den einzelnen Frequenzen schrittweise begreifbar machen. Dann können Sie lernen, damit umzugehen.


BEISPIEL
Anti Virus Frequenz – Immunsystem Booster – Reinige Infektionen, Viren, Bakterien, Pilze


Mit Abspielen des Videos stimmen Sie einer Übertragung von Daten an Youtube zu. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.

Welche Möglichkeiten bietet das Gehirnwellen Training?

Durch das Verständnis der oben beschriebenen Gegebenheiten, ebenso wie der Selbstwahrnehmung, ergeben sich nun vielfältige Möglichkeiten des Mentaltrainings. Grundlegend können die verschiedenen Bewusstseinszustände verändert und neu synchronisiert werden. Das betrifft:

  1. Schlaf (Tiefschlaf, Träume, Luzides Träumen, Regeneration, Steigerung der Selbstheilungskräfte)
  2. Meditation (Trance, Visionen, Tiefenentspannung, Außerkörperliche Erfahrungen etc.)
  3. Entspannung (Visualisieren, Superlearning, Körperliche & mentale Entspannung, Stressabbau)
  4. Selbstfindung (Kreativität, Imagination, Tagträume, Selbstreflexion)
  5. Energie (Produktivität, Sport, Konzentration, Fokus, Flow)

Es gibt ein ganzes Repertoire an Einsatzmöglichkeiten für das Gehirnwellen Training. Brainwave entrainment ist daher eine hilfreiche Methode, um in vielerlei Bereichen seines Lebens spürbare Verbesserungen im Wohlbefinden, in der Selbstwahrnehmung und in den anderen angeführten Bereichen zu erzielen. Dranbleiben lohnt sich.

Gehirnwellen, Bewusstsein und Selbsterfahrung

Wir haben Ihnen in diesem Beitrag immer wieder wissenschaftliche Verweise angeboten. Sie sind wichtig, weil sie zeigen, dass es sich nicht um Wunschdenken und Magie handelt. Evidenzbasierung hält mehr und mehr in sogenannte “weiche” Bereiche Einzug. Es werden neue Messmöglichkeiten entwickelt und bekannte Methode verbessert. In Zukunft werden auch die weiteren Frequenzen (alles über >40 Hertz) noch viel interessanter werden. Sie betreffen die Indikationen beispielsweise die körperliche Heilung oder die spirituelle Bewusstseinserweiterung. Hier erreichen wir – im Moment noch – Grenzbereiche.

Natürlich können diese Frequenzen bereits heute verwendet werden, jedoch ohne wissenschaftlichen Beleg, der einer Evidenzbasierung standhält.

Die Selbsterfahrung ist in dem Fall das Messinstrument des persönlichen Erfolgs. Es gilt das Paracelsus zugeschriebene Prinzip – wer heilt hat Recht. 

Gleichzeitig ist dieser noch wenig bis gar nicht erforschte Bereich Aufforderung, dass sich die Wissenschaft mehr damit beschäftigt. Es ist auch eine Form von Hinweis, dass Spiritualität und Wissenschaft kein Widerspruch sein müssen, sondern sich gegenseitig befruchten können. 

Wie lange muss man brainwave entrainment machen, um Effekte zu spüren?

Diese sehr praktische Frage hat eine Reihe von Folgen für den Lebensalltag. Um von den Effekten zu profitieren, muss eine Stimulation der Gehirnwellen von mindestens 5-10 Minuten gegeben sein. Solange braucht das Gehirn, um sich mit den äußeren Reizen gleichzuschalten. Geben Sie Ihrem Gehirn diese Zeit. Wir verwenden hierfür größtenteils auditive Frequenzen (also zum Hören) verschiedener Technologien. Diese Frequenzen werden in Klangstücke verpackt, sogenannte neowake Sessions. Diese können dann bequem per Kopfhörer oder Lautsprecher angehört werden.

  • Hinweis: Es werden nicht nur ausschließlich binaurale Beats verwendet, sondern unterschiedliche Formen der Klangtherapie, die effektiv wirken.

Kurz- und Langzeiteffekte der Arbeit mit Frequenzen

Es gibt bei der Anwendung des Brainwave Entrainments einen Kurzzeit,- und einen Langzeiteffekt. Kurzzeitig verändern sich die Gehirnwellen und produzieren den gewünschten Zielzustand. Langfristig strukturiert sich das Gehirn um und produziert die Gehirnwellen von selbst. Dank der Neuroplastizität (der Anpassungsfähigkeit unseres Gehirns) kann sich das Gehirn in jedem Lebensalter neu anpassen. Somit baut es Fähigkeiten aus oder es werde ganze Bewusstseinszustände wiedererweckt. Das Gehirn ist eine Art Wunder im menschlichen Dasein. 

Bei der Anwendung der Frequenzen ist besonders darauf zu achten, dass diese in bestmöglicher Dateiqualität gegeben sind. Umso größer die Datei, desto präziser können die Frequenzen wiedergegeben werden und damit das Gehirn stimulieren. Fehlen Datenpunkte oder wird die minderwertige .mp3-Datei verwendet, fehlen wichtige Schwingungsimpulse. Achten Sie zum eigenen Nutzen auf Qualität.

Mit dem Einzug in das Informationszeitalter stehen uns auch traditionelle Methoden der Klangtherapie in völlig neuem Gewand zur Verfügung. Sie bieten Frequenzen und essentielle Möglichkeiten zur Bewusstseinserweiterung an. So können Tradition und neuerste wissenschaftliche Erkenntnisse und spirituelle Erfahrungen miteinander verbunden werden. 

Brainwave entrainment ist ein vielseitig einsetzbarer Zugang, dessen Effekte sich auch immer besser nachweisen lassen. Die Angebote dazu sind vielfältig. Achten Sie auf die im Beitrag angeführte Klangqualität und darauf, wofür Sie das jeweilige Musikmaterial einsetzen wollen. Es ist jedenfalls einen Versuch wert. Ihr Gehirn und Ihr persönliches Wohlbefinden werden es Ihnen danken. Die Wirkung von Frequenzen hilft Ihnen dabei.

1 Mehr dazu finden Sie unter https://www.neuro-programmer.de/dr-rife/
2 Vertiefend zu Solfeggio Frequenzen https://neowake.de/solfeggio-frequenzen/

8.4.2021
Andrea Riemer

Der Beitrag wurde in einer Kurzversion am 25.2.2021 bei spirit-online von Marvin Alberg (Gründer neowake) veröffentlicht.
Danach wurde er von
Außerordentl. Honorarprofessorin Dr.habil. Dr. Andrea Riemer, Ph.D. ergänzt und erweitert.

Zur Autorin finden Sie alles Wissenswerte unter: www.andrea-riemer.de
Alle Beiträge der Autorin auf Spirit Online

Nächste Schritte

neowake mitgliedschaftneowake Mitgliedschaft:

Das Mentaltraining der Zukunft:
Erfahre jetzt welchen positive Einfluss interaktive Hör-Programme auf dein Leben haben können.
Ganz natürlich & ohne Nebenwirkungen mit der neowake Mitgliedschaft.

Kostenfrei registrieren

Mehr zum Thema finden Sie hier:
https://neowake.de
kostenfrei: https://neowake.de/jetzt-testen
https://www.youtube.com/channel

Das interessiert Sie bestimmt auch: alle Beiträge und Angebote von neowake

Für Artikel innerhalb dieses Dienstes ist der jeweilige Autor verantwortlich. Diese Artikel stellen die Meinung dieses Autors dar und spiegeln nicht grundsätzlich die Meinung des Seitenbetreibers dar. Bei einer Verletzung von fremden Urheberrecht oder sonstiger Rechte durch den Seitenbetreiber oder eines Autors, ist auf die Verletzung per eMail hinzuweisen. Bei Bestehen einer Verletzung wird diese umgehend beseitigt.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*