Das Neueste Spiritualität und Wissen

Das Gesetz der Anziehung – “The Secret”

fülle-gesetz-der-anziehung-the-secret-freigeist-mensch-am-fuss-eines-wasserfall-mit-asugebreiteten-Armen-waterfall“The Secret” – wir erschaffen die Welt um uns herum selbst

Gesetz der Anziehung “The Secret” – Die Australierin Rhonda Byrne hat der Welt ein Geheimnis geschenkt: “The Secret”, das als TV-Dokumentation im Jahr 2006 die Welt begeisterte. Dabei hatte sie lediglich eine Fülle verschiedener Menschen zu Wort kommen lassen, die sich mit Spiritualität beschäftigten und Erfahrungen gemacht hatten, die ganz erstaunlich waren. Sie alle bestätigen die Prämisse des Films: Wir erschaffen die Welt um uns herum selbst; unsere Gedanken und Gefühle sind für Mangel oder Fülle in unseren Leben verantwortlich.

Gleiches zieht Gleiches an

Dies ist das jahrtausendealte Gesetz der Anziehung: Gleiches zieht Gleiches an. Oder, wie auf den Smaragdtafeln des Hermes Trismegistos bereits drei Jahrtausende vor unserer Zeitrechnung stand: “Wie oben, so unten. Wie innen, so außen”. Ein glücklicher Mensch holt deshalb Erfolg in sein Leben, während ein Pessimist sein Weltbild durch schlechte Erfahrungen bestätigt bekommt. Man kann sich vorstellen, welche Reaktionen dieser Film auslöste, der ein Jahr später von Byrne auch in Buchform gebracht wurde: von heftigster Ablehnung über Zweifel und neugierige Ungläubigkeit bis hin zu heller Begeisterung. Niemand konnte sich aber zu diesem Zeitpunkt vorstellen, welch ein überwältigender Erfolg dem “Secret” bevorstand – am wenigsten seine Autorin Rhonda Byrne.

Das Gesetz der Anziehung – es liegt am Bewusstsein

Bevor Byrne mit der Arbeit zu dem Film begann, erlebte sie eine schwere Lebenskrise: Sie stand vor dem Burn-Out, ihr Vater war verstorben, sämtliche Beziehungen befanden sich “in Aufruhr”, wie sie es nannte. Zu dieser Zeit stieß sie auf ein Buch aus dem Jahr 1910 von Wallace D. Wattles: “Die Wissenschaft des Reichwerdens.” In ihm geht der amerikanische Autor der Frage nach, weshalb manche Menschen ohne Mühe reich werden, während andere trotz aller Anstrengungen und Begabungen arm bleiben. Sein Fazit: Es liegt am Bewusstsein.

Rhonda Byrne recherchierte die Anfänge dieses “Geheimnisses” und fand es bei bedeutenden Menschen wie Platon und Shakespeare, Einstein und Edison ebenfalls umgesetzt oder erwähnt. Auf ihrer Suche begegneten ihr auch die Lehrer der Neuzeit, denen es vertraut war und die es als nichts weniger als ein Naturgesetz bezeichneten: Fred Alan Wolf, John Gray und Neale Donald Walsch, um nur wenige zu nennen.

Offenbarungen und Traditionen

Dieses Erfolgsrezept, so Byrne, beruht auf uralten Offenbarungen und Traditionen, die schon seit langem bekannt, nur nicht in diesem Maße geteilt worden waren. Um es jetzt so vielen Menschen wie möglich zugänglich zu machen, trug sie es als Film und Buch in die Welt. Ein Jahr nach Erscheinen des Films nahm das TIME Magazine Rhonda Byrne in seine Liste der 100 einflussreichsten Persönlichkeiten der Welt auf, etwas später zählte sie das Forbes Institut zu den 100 berühmtesten Menschen.

Das Buch stand 198 Wochen lang (!) auf der New York Times Bestsellerliste, wurde in 50 Sprachen übersetzt und weltweit mehr als 24 Millionen Mal verkauft. 2010 veröffentlichte Byrne das Buch “The Power”, 2012 dann “The Magic” – ebenfalls Bestseller, die sich mit dem Gesetz der Anziehung auseinandersetzen. Vor zehn Jahren erschien “The Secret” erstmals auf deutsch, und allein im deutschsprachigen Raum wurden eineinhalb Millionen Exemplare verkauft.

Das Geheimnis des Erfolges von “The Secret”?

Was nun ist das Geheimnis des enormen Erfolges von “The Secret”? Zumal ja diverse aktuelle wissenschaftliche Studien ihm energisch widersprechen: Mittelfristig führe diese Art von positivem Denken zwar zu einem besseren Befinden, aber gleichzeitig schwäche es auch die Motivation, für das Erreichen der eigenen Ziele reale Anstrengungen zu unternehmen. Dies führe zu schlechten Ergebnissen und langfristig sogar zu einem wesentlich schlechteren Zustand als zuvor.

Byrne selbst findet beide Reaktionen in Ordnung: “Einige von uns trifft die Wahrheit aus “The Secret” wie ein Blitz und wir erwachen. Für andere gilt dies nicht, sie sehen die Dinge anders.” Dass viele Menschen damit durchaus Erfolge erzielen, belegt sie in ihre Buch “Wie The Secret mein Leben veränderte”, in dem die persönlichen Geschichten etlicher Secret-Leser aus zehn Jahren zusammengetragen sind. Sie haben dank des Gesetzes der Anziehung den Weg aus einer Krankheit gefunden, das langersehnte Baby bekommen oder beruflichen und finanziellen Erfolg erlangt.

Wünschen, Glauben und Erhalten – Gesetz der Anziehung “The Secret”

Manche haben individuelle Methoden entwickelt, um das Gesetz der Anziehung mit seinen drei Phasen Wünschen, Glauben und Erhalten in ihr Leben zu integrieren und so das scheinbar Unerreichbare zu erreichen. Andere halten sich an die inspirierenden Gedanken und Übungen, die im Praxisbuch vorgestellt werden. Byrne nennt immer wieder die Dankbarkeit als wesentlichen Faktor für die Wunscherfüllung: “Dankbarkeit ist Reichtum. Seien Sie dankbar für das, was Sie sich wünschen – schon vor seinem Eintreffen.” Eine weitere wichtige Säule der Arbeit besteht in Visualisierungen. Doch ohne den Glauben geht gar nichts.

Bei aller gesunden Skepsis, die wir unglaublich klingenden Versprechungen von der Erfüllung all unserer Wünsche entgegenbringen: Was hindert uns daran, es selbst einmal zu versuchen? Wenn unsere Gedanken und die damit verbundenen Gefühle tatsächlich eine energetische Frequenz schaffen (und auch hierfür gibt es wissenschaftliche Studien), die laut “The Secret” ihre Entsprechung in dem, was uns begegnet, finden, dann lohnt es sich doch auf jeden Fall, diese einmal etwas genauer unter die Lupe zu nehmen: sich hinzusetzen und sie zu beobachten.

Sind unsere Gedanken positiv?

Wie viele unserer Gedanken, die “automatisch” in jeder wachen Minute durch unser Gehirn laufen, sind positiv? Wie viele vermitteln uns warme, angenehme Gefühle, wie viele machen uns ärgerlich, verstärken unsere Ratlosigkeit oder richten sich negativ gegen uns selbst und andere? “Ihr Leben liegt in Ihren Händen, aber Sie müssen lernen, die Herrschaft über Ihre Gedanken zu erlangen. All Ihre Probleme mit Angst, Misserfolg und Zweifeln haben Sie nur, weil Sie von Ihrem Geist beherrscht werden”, schreibt Byrne im Praxisbuch.

Was wollen wir?

Auch unsere Wünsche können wir uns genauer anschauen: Wie klar umrissen ist unsere Vorstellung von dem, was wir wollen? Was verstehen wir darunter, “reich” zu sein? Wollen wir nicht mehr arbeiten – oder eine Arbeit haben, die wir lieben? Wollen wir Geld auf der Bank als Sicherheit – oder in der Hand, damit wir es ausgeben und wieder in Umlauf bringen können? Wollen wir uns damit schöne Urlaube leisten, wollen wir anderen Menschen gegenüber großzügig auftreten oder wollen wir einfach nur Freiheit von der Sorge, wie wir morgen unsere Miete zahlen sollen?

Unser Handeln, wird im Secret betont, sollte unseren Gedanken dann nicht widersprechen: Wer von Reichtum träumt und gleichzeitig geizig ist (nicht nur materiell), sich nur auf den Mangel konzentriert und anderen ihr Geld nicht gönnt, wird nicht reich werden. Wer nur halbherzig die Erkenntnisse des Secrets anwendet, ohne sich ganz darauf einzulassen, und sei es auch nur in einem kleinen Bereich seines Lebens, darf laut Byrne keine Wunder erwarten.

Den Wunsch als bereits erfüllt wahrnehmen

Doch all jenen, die mit “The Secret” Erfolg haben, gelang die gedankliche Grätsche, die für jene, die damit nichts erreichen, nicht umzusetzen war: einen innigen Wunsch als bereits erfüllt wahrzunehmen. “Es gibt zwei Arten von Menschen”, fasst es Bynre zusammen. “Die einen sagen: Ich glaube es erst, wenn ich es sehe.” Die anderen sagen: “Um es zu sehen, muss ich es glauben.”

Gesetz der Anziehung “The Secret”

Information & Inspiration:

Bücher von Rhonda Byrne im arkana Verlag:
“The Secret”, Jubiläumsausgabe
“The Secret – Das Praxisbuch für jeden Tag”
“Wie The Secret mein Leben veränderte”

24.08.2019
Martina Pahr
Autorin, Bloggerin und PR – Expertin

cover-martina-pahr-sorge-fuer-dichBuchtipp:

Martina Pahr: „Sorg für dich selbst, sonst sorgt sich keiner! Wie du dir selbst höchste Priorität im Leben einräumst.“
mvg Verlag
Softcover, 208 Seiten
ISBN: 978-3-7474-0069-2

Alle Beiträge der Autorin auf Spirit Online

Den Artikel kommentieren

Mit deinem Newsletter erhältst du viele Neuigkeiten und Anregendes aus der großen Welt der Spiritualität

Briefkasten-Himmel-wolken-mailbox

zur Newsletter-Eintragung
E-Mail Adressen sind bei uns sicher | wir geben Adressen niemals weiter

X