Spirituellen Materialismus durchschneiden

cover-kamphausen-choegyam-trungpa-spirituellen-materialismus-durchschneiden

Chögyam Trungpa
Spirituellen Materialismus durchschneiden

‘Es ist wichtig zu erkennen, dass das Hauptziel jeder spirituellen Praxis darin besteht, sich der Bürokratie des Ego zu entziehen. Wir müssen aus dem spirituellen Materialismus aussteigen.’ Den spirituellen Weg richtig zu gehen ist ein schwieriges Unterfangen. Schnell erliegen wir der Illusion, wir könnten uns mit Hilfe von spirituellen Techniken weiterentwickeln, während wir in Wirklichkeit nur unsere Ich-Bezogenheit stärken. Dieser grundlegende Irrtum wird als spiritueller Materialismus beschrieben, der in vielfältigen Formen der Selbst-Täuschung zum Ausdruck kommt.

Zur Leseprobe

Chögyam Trungpa

Chögyam Trungpa (1939-1987) entstammte einer langen Linie tibetischer Tulkus. Er war Mönch, Gelehrter, Künstler, Dichter und Visionär und machte sich wie kaum ein anderer um die Vermittlung des Buddhismus im Westen verdient. Nach seiner Flucht aus Tibet ernannte der Dalai Lama ihn zum spirituellen Berater für junge Mönche. Er lehrte mehrere Jahre in Indien und studierte später in Oxford Vergleichende Religionswissenschaften und Philosophie. Mit dreißig Jahren legte er seine Mönchsrobe ab, heiratete und ging nach Nordamerika. Chögyam Trungpa veröffentlichte zahlreiche Bücher und gründete die erste buddhistische Universität Nordamerikas sowie das Shambala-Netzwerk von Meditationszentren.


cover-kamphausen-choegyam-trungpa-spirituellen-materialismus-durchschneidenDetails zum Buch

€ 19,90 [D] inkl. Mwst.
Softcover
ISBN: 9783958830370
Lieferbar

Weitere Ausgaben: eBook

Zum Buch

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*